Es ist schon enorm was die Gilde Nemesis bisher alles geschafft hat!

Gestern wurde wieder Gildengeschichte geschrieben: Golemagg der Verbrenner und Sulfuronherold mussten dran glauben.

molten_core_golemagg_the_incinerator.png
molten_core_sulfuron_harbinger.png

Somit ist nun der Weg zu Majordomo Executus bzw. Feuerfürst Ragnaros frei. Uns bleiben noch drei Tage, um unsere Tapferkeit erneut zu beweisen. Es wird sich zeigen ob wir den geschmolzenen Kern bezwingen können oder nicht. Sollte es nicht diese Woche soweit sein, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass der Tag bald kommen wird, wo die Gilde behaupten kann: Wir haben den geschmolzenen Kern gesäubert.

[inspic=38,,fullscreen,thumb]

Auch wenn ich schon seit Dezember 2005 in Azeroth unterwegs bin, war es gestern für mich das erstemal, dass Golemagg und Sulfuronherold mit meiner Hilfe besiegt wurden. Zwar hat mein alte Gilde (Orden der Eraburis) diesen Erfolg schonmal gefeiert, aber damals war ich leider nicht dabei. Nicht dabei war ich auch diesen Freitag als die Gilde Nemesis Garr, Baron Geddon und Shazzrah besiegt hat, aber ich hoffe auf eine Wiederholung in der kommenden Woche.

Für die Gilde ist das dieswöchige Raidevent in den geschmolzenen Kern ein echtes Erlebnis. Seit Donnerstag besiegten wir jeden Tag einen Boss nach dem anderen. Die Gildenmitglieder beweisen Geduld im Kampf und werden zu keinem Zeitpunkt übermütig. Jeder hat ausreichend Respekt vor den Gegnern, was auch nötig ist, denn der kleinste Fehler führt sofort zum Tod des halben Raids.

Schiftung der GerechtigkeitAusgerechnet am Freitag hatte Baron Geddon die Schiftungen der Gerechtigkeit bei sich. Naja, wir werden noch oft genug in den geschmolzenen Kern gehen, und bei meinem Bruder des Lichts, Paladin Darkbrok, sind die Schiftungen gut aufgehoben.

Ich hab keine Ahnung was sich Imperator Thaurissan dabei gedacht hat, als er vor langer Zeit den Feuerfürsten beschworen hat. Nun müssen die Dunkeleisenzwerge darfür teuer bezahlen, da Ragnaros die Zwerge im Blackrock dazu zwingt seine Armee von Steinelementaren stetig zu vergrössern.

Es gefällt den Hydraxianern natürlich nicht, dass die Elementare zu dunkelen Ewige QuintessenzTaten missbraucht werden. Um diesen Unterfangen einhalt zu gebieten, haben die Hydraxianer gestern unserem Gildenmeister Bastian, Paladin, die ewige Quintessenz überlassen. Mit der Quintessenz ist es möglich die Runen im geschmolzenen Kern zu löschen um Majordomo Execudus herbei zu rufen. Majordomo Execudus ist der Hofmeister von Ragnaros und der einzige der den Feuerfürsten beschwören kann.