Am 28. Juni 2006 hat es angefangen, meine Leidenschaft einen Blog zu schreiben. Damals bin ich mit dem Gedanken an die Sache gegangen, meine Fortschritte als eine Art Tagebuch zu verfassen, um in der Zukunft ein wenig in meiner World of Warcraft-Geschichte zu schmökern.

Mein erster Eintrag, an dem oben genannten Tag war eigentlich nur ein Testeintrag, um zu prüfen wie ich Items aus der BLASC-Datenbank mit meinem Blog verlinken kann. Das Item, welches ich damals für Testzwecke nutze, war die Krone des Richturteils. Der Text zu dem Item war: „Wär ich doch schon bei Onyxia!“. Kurz darauf war ich mit meiner ersten Gilde, dem Orden der Eraburis, auch schon im Hort von Onyxia. Den Helm jedoch bekam ich erst eine ganze Weile nicht, bis, ja bis zum gestrigen Abend.

Krone des Richturteils Mit weniger als 30 Leute, musste sich die alte Drachendame, Onyxia, uns geschlagen geben. Zwar war der Endkampf (die letzte ca. 5%) durch die wenigen Überlebenden sehr spannend, aber dieser zweite Sieg innerhalb von zwei Tagen über die Drachendame, zeigt, dass wir auch nach dem Patch 2.0 (sprich ohne viele Addons) keine Probleme mit Onyxia haben.

Was den Helm angeht, bin ich jetzt bestens gerüstet für The Burning Crusade, nur noch eine Zul´Gurub Verzauberung (Götze mit Voodoopuppe) würde es perfekt machen. Die Puppe habe ich bereits auf der Bank, lediglich Mandokir müsste noch die urzeitliche Hakkarigötze rausgeben. Ich denk aber, auch das wird nur eine Frage der Zeit sein, wie so vieles in World of Warcraft.

Ansonsten, bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich mit den Talent-Änderungen durch Patch 2.0 für den Paladin sehr als zufrieden bin. Meine endgültige Skillung wird 41/10/0 sein, sobald ich meine momentane Skillung (40/11/0) ausreichend getestet habe. Allein, dass ich nun Holyschock habe finde ich mehr als nur gelungen. OK, den hätte ich auch schon früher haben können, aber da lag mein Augenmerk noch darauf, im Raid möglichst alle großen Segen parat zu haben.