Am Freitag, den 16. März 2007, zu ziemlich später Stunde, war es geschafft!

Angefangen hatte ich in Nagrand, in der Nähe des Sonnenwindposten gibt es ein kleines Dorf (Koordinaten: 32/43) in dem es nur so von Räubern der Finsterblut wimmelt. Nachdem ich ca. 70 Räuber gejagt und zur Strecke gebracht hatte, fand ich die [item]Pläne: Khoriumgürtel[/item] in dem Rucksack einer der toten Räuber. Da ich nun die Pläne hatte, gab es keinen Grund mehr auf die Herstellung des Gürtels zu warten.

Ich machte mich also auf den langen Weg Richtung Heimat (Eisenschmiede). Dort angekommen durchsuchte ich mein Bankfach nach den nötigen Materialien, leider hatte ich nicht alles vorrätig, so musste ich mir den Rest im Auktionshaus beschaffen. Nach einigen Ausgaben war es schliesslich soweit, ich konnte den [item]Khoriumgürtel[/item] am Amboss der grossen Schmiede in der Stadt Eisenschmiede herstellen.

Durch den schnellen Erfolg angespornt, macht ich mich anschliessend Richtung Nethersturm auf. Ich hatte von bisher unbestätigten Quellen gehört, dass die körperlosen Beschützer in den Ruinen von Enkaat (Koordinaten: 34/53) die [item]Pläne: Khoriumstiefel[/item] vor der restlichen Welt geheim halten. In den Ruinen angekommen, stellt sich meine Aufgabe leichter da als gedacht, da es sich bei den Beschützern um Geister handelt. Da bin ich als Paladin gerade zu geschaffen für.

Auch hier fand ich die Pläne relativ schnell, nach ca. 70 besiegten Beschützern, hatte ich die Pläne im Inventar. Zwischenzeitlich hatte ich mich einer Gruppe aus meiner Gilde angeschlossen, um in Nethersturm ein paar Quests zu lösen, dadurch verzögerte sich die Herstellung der der Steifel ein wenig. Was ich nicht bedauerte, da ich nun im nachhinein weiss, dass ich das erquestete Gold gut gebrauchen konnte.

Nach einigen Quest begab ich mich wieder in die Eisenschmiede, leider konnte ich zu dem Zeitpunkt die gerade erbeuteten Pläne noch nicht lernen, da mein Skill im Schmieden noch nicht 365 betrug. Genauer gesagt fehlten mir lediglich 2 Skillpunkte. Um es kurz zu machen, 2 Skillpunkte in diesem Bereich kosten eine Menge Gold bzw. die Herstellung zweier [item]Teufelsstahlhandschuhe[/item]. Ich hoffe mittlerweile hat sich jemand die zwei Handschuhe im Akutionshaus gekauft, damit ich ein wenig der Kosten wieder reinholen konnte.

Die Materialien für die zwei Handschuhe waren an diesem Abend nicht das letzte was ich mir im Auktionshaus kaufen musste. Auch die Materialien für die Stiefel hatte ich nicht mehr auf der Bank, daher kann ich nur die Leute beglückwünschen, die an diesem Abend Erze und Partikel im Auktionshaus zum Kauf angeboten hatten. Aber schliesslich ist Gold dafür da, dass man es ausgibt. 🙂

Nach einer Menge Lauferei (Auktionshaus< ->Briefkasten) hatte ich nun alles zusammen um die Stiefel zu schmieden, auch reichte nun mein Skill von 365 dafür aus. Kurz um, nun habe ich den kompletten Khoriumschutz hergestellt und trage ihn mit Stolz. Zumal jeder der meine Ausrüstung betrachtet, lesen kann, dass ich diese Teile (wie auch meine Brandwache) selber hergestellt habe. Sicherlich wäre es günstiger gewesen die Teile des Sets im Auktionshaus zu kaufen (die genauen Preise weiss ich nicht…), aber allein das Gefühl des Erfolges, als das letzte Teil ( [item]Khoriumstiefel[/item] )vom Amboss in meinen Rucksack (Inventar) wanderte, lässt mich leicht den Verlust des Goldes vergessen.

Ich muss schon sagen, als Schmied gibt es nix schöneres als selbst hergestellte Sachen zu tragen, die im Kampf auch eine Bereicherung darstellen.

Da ich in naher Zukunft vorhabe ein wenig meine Skillung zu ändern, werde ich mich als nächstes Projekt der [item]Löwenherzklinge[/item] widmen. Für andere Projekte fehlen mir zur Zeit noch die entsprechenden Pläne bzw. einiges an [item]Urnether[/item]. Apropos Pläne, ich muss umbedingt mal meinen Schmiedelehrer fragen, ob er ein paar neue Sachen für mich hat…