Gestern stand ein Besuch im Botanikum (Festung der Stürme) an.

So langsam gewöhne ich mich daran ein Vergelter zu sein, aber an eins werde ich mich wohl nie gewöhnen: Sich auf die Heiler zu verlassen. Ich hab mich gestern so manches mal dabei erwischt, dass ich anstatt Schaden zu machen, doch mal geheilt oder einen Gift-/Magieeffekt entfernt habe. Als ehemals eingefleischter Holy-Paladin ist es halt nicht so einfach seine Gewohnheiten abzulegen. Soll nicht heissen, dass unsere Semiramis (Druidin) eine schlechte oder unaufmerksame Heilerin ist, ganz im Gegenteil, aber ich kann es einfach nicht lassen^^

Gehofft hatte ich ja auf meine Dungeon-Set 3 Schultern die beim vierten Boss dropen, oder zumindest auf den Kriegerhelm beim Endboss. Statt dessen ist ein Ring gedropt, den ich nicht auf dem Plan hatte aber sehr wohl gebrauchen konnte.

Mein erster Ring als Vergelter: [item]Ring des schattenhaften Schicksals[/item]

Da ich ja noch nicht lange meine neue Skillung habe, war ich was Ringe und Schmuck angeht, lediglich grün equipt. Was in den Zeiten von Burning Crusade nix schlechtes bedeuten soll, aber eine Verbesserung ist der Blaue allemal.

Chobit unsere Magierin hat gestern Abend noch ihren Skill im Verzaubern gepusht, da wollte ich natürlich helfen und hab mir ein paar Sachen verzaubern lassen^^ Meine Armschienen haben nun +4 Punkte auf alle Werte und mein Schild besitzt nun 18 Punkte Ausdauer. Und bevor jetzt jemand fragt oder sich lustig macht darüber, dass ein Paladin eine Willenskraft-Verzauberung (+15 Willenskraft) auf seiner Brustplatte hat, dem sei gesagt: Es diente lediglich der Steigung der Fähigkeiten von Chobit^^ Ich hatte die Wahl zwischen Pest (Willenskraft) und Cholera (Gesundheit)^^

Notiz an mich:

  • Zwischenstand [item]Urmacht[/item]: 3 von 10 Stück (bisher noch kein Glück beim Transmutieren gehabt 🙁 )
  • zukünftig ein paar Bilder von den Instanzen machen und in die Berichte einbinden