Eins Vorweg, ich bin bisher nur mit meinem Jäger in der Instanz gewesen (2mal auf Normal) und stelle mir seitdem die Frage: Wie soll ein Holy-Paladin bei Endboss die Heilung schaffen?

Aber ich fang mal beim Anfang an 😉

Mein erster Versuch war eher reiner Zufall. Ich habe mich in das SucheNachGruppeTool einhackt, um mal zu sehen wie die Nachfrage nach Jägern für die neue 5er Instanz aussieht. Ernüchtert habe ich verstellen müssen, dass bevorzugt Magier gesucht werden. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht warum.

Als ich so beim Questen war, den Suche-Channel schon fast vergessen, wurde ich von einem Schurken angewispert: „Lust auf TdM?“ Hmm, schaden kann es ja nicht, also hab ich zugesagt.

Auf Details zu dieser Gruppe möchte ich nicht eingehen, nur soviel:

  • zuviel AFK schadet meiner Geduld und dem Spass am Spiel
  • als Tank nicht vor dem zweiten Boss offline gehen und dann nicht wiederkommen

Somit blieb Vexallus stehen und die Gruppe löste sich auf. Mein erster Eindruck von der Instanz war trotzdem positiv. Schönes Design und kurze Wege zu den Bossen, ohne an übertrieben vielen Trashmobs seine Zeit zu vergeuden.

Na ja, zu später Stunde durfte ich noch mit einer Gruppe aus meiner Gilde einen zweiten Versuch wagen.


Beim ersten Bosskampf (Selin Feuerherz), habe ich gewisse Ähnlicheiten mit dem Kampf gegen Kriegsherr Kalithresh (Endboss aus der Dampfkammer) feststellen können. Aber mit den Worten meines Gildenmeisters: Ansonsten kann der nix^^

So lang er auch schnell am Boden. Weiter zum nächsten Boss, Vexallus. Dieser erinnert mich ein wenig an den Kurator, auch hier spawnen in gewissen Abständen Adds die mächtig Schaden machen. So habe ich immer schön mein Ziel gewechselt. Auch dieser Boss ging ziemlich einfach.

Weiter zum dritten Boss der Instanz. Die Priesterin Delrissa ist nicht alleine, sondern hat vier Helfer. Ähnlich wie bei Moroes in Karazhan, sind es bei jedem Instanz-Besuch andere Helfer. Sowohl die Helfer als auch die Priesterin sind nicht „tank“-bar.
Damit es kein völliges Chaos bei Kampf gibt, ist es ratsam einen der Helfer aus den Kampf zu nehmen. Sollte einer der Helfer Salaris der Krieger sein, dann nehmt diesen aus den Kampf. Salaris feart unheimlich gern die Gruppe in alle Himmelsrichtungen. Dieser Kerl ist auch einer der Gründe warum verstärkt nach Magiern für diese Instanz gefragt wird.

Wir haben ca. drei Versuche gebraucht bis aus dem Chaos ein einigermaßen geregelter Kampfablauf wurde. Ich denke mit ein wenig mehr praktischer Erfahrung wird der Kampf nicht ganz so hektisch. Schlussendlich lag auch die Priesterin zu unseren Füssen.

Somit war der Weg frei zu Prinz Kael´thas Sonnenwanderer. Da wir in der Gilde mit den 25er Raids noch nicht soweit sind, um den Prinzen einen Besuch in seiner Festung der Stürme abzustatten, hatte ich nun die Gelegenheit mir den Kerl aus der Nähe anzusehen. Hmm, der sieht ziemlich mitgenommen aus, scheint mächtig unter Stress zu stehen in seiner Festung^^

Der Kampf an sich ist ziemlich neu für mich. Zuerst stürmt der Tank nach vorne und beschäftigt den Prinzen. Soweit weit nix neues. Jedoch taucht bei diesem Kampf gelegentlich ein Phoenix auf, welcher ziemlich übel AoE-Schaden macht und Feuerbälle um sich schmeisst. Somit wird er zum primären Ziel meiner Attacken. Kaum ist der Phoenix zu Staub zerfallen, entsteht aus dem Staub ein Ei, welches schnell kaputt gemacht werden muss. Ansonsten schlüpft ein neuer Phoenix.

Das Spiel setzt sich fort, bis Kael´thas nur noch 50% seiner Lebensenergie hat, dann setzt der Prinz seine Fähigkeit Gravitationsverlust ein. Alle Spieler fangen an zu schweben und bekommen einen DoT (400 Schaden pro Sekunde). Als wenn das nicht genung wäre, setzt der Prinz auch noch Arkane Sphären ein, drei Stück an der Zahl. Diese steuern auf die Spieler zu und verursachen bei Berührung um die 2.000 Schadenspunkte. Ohne Heiler mit Gruppenheilung oder Hots ist man in dieser Phase ziemlich aufgeschmissen.

Wir hatten gestern Abend zwar eine hervorragende Druiden-Heilerin in der Gruppe, aber ich denke die Uhrzeit (ca. 2 Uhr Morgens) und die mangelnde Erfahung haben dazu geführt, dass wir den Prinzen nicht geschafft haben.

Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass meine Gilde die Instanz sowohl im normalen als auch im heroischen Modus bereits erfolgreich gemeistert hat.

Um zurück zu meinem Statement am Anfang des Beitrages zu kommen: Ich denke ein Holy-Paladin mit seinen wenigen Möglichkeiten der Heilung wird es ziemlich schwer haben im Kampf gegen den Prinzen. Ohne Heal over Time (Hot) oder Gruppenheilung sehe ich kaum eine Chance. Für die 1,5 sekunden Cast-Time des Lichtsblitzs darf der Pala sich nicht bewegen. Sind jedoch die Arkanen Sphären im Spiel ist Bewegung Pflicht. Man könnte zwar den mit Patch 2.4 aufgewerteten Schock einsetzten, aber da könnte dann wiederum der Manavorrat ein Problem geben.

Hat schon jemand von Euch Erfahrungen als bzw. mit Paladin bei dem Bosskampf gemacht?