Und wieder war mein Jäger Gregory in den Ruinen der Waldtrolle.

Diesmal sollte uns keine Fussball EM vom Time-Loot abhalten, diesmal waren wir voll konzentriert.

Angefangen haben wir wie immer mit Nalorakk (Avatar des Bären). Auf dem Weg dorthin durtfe ich mit meinem Spezialschuss [Irreführung] immer mal wieder mitten im Trashmobkampf neue Gegner pullen. Somit kamen wir zügig voran. So standen wir auch ziemlich schnell vor Nalorakk. Dieser Boss ist Standardkost und kein Problem für uns, sodass er auch schnell auf den kalten Steinen seiner Terasse lag. Wir bekamen dafür 15 Minuten auf unser Time-Event-konto gutgeschrieben.

Ohne uns die ersten Time-Loot-Kiste anzugucken, machten wir uns gleich auf den Weg zu Akil´zon (Avatar des Adlers). Bei diesem Boss sage ich eigentlich immer die Zeit bis zum nächsten [Elektrischer Sturm] an, gestern jedoch hatte mein Mikro am Headset so seine Macken und keiner im Raid konnte mich hören. Daher nutze ich den Chat dafür und Rhuna (Holy-Paladina) leistete mir Stützenhilfe. Was soll ich lang erzählen? Auch dieser Boss lag innerhalb der Zeit vor uns im Staub. Somit 20 Minuten extra Zeit. Wieder kein schneller Blick in die Time-Loot-Kiste, sondern gleich weiter zum dritten Boss.

Jan´alai (Avatar des Drachenfalken), dritter Boss auf unserer Liste hatte am gestrigen Abend so leider seine Probleme mit uns.

Angefangen hat es damit, dass wir auf dem Weg zu Jan´alai bereits merkten, dass die Zeit knapp wird. Damit wir nicht unnötig hetzen und ggf. dabei einen Wipe verursachen, haben wir das Time-Event kurz vor dem Plateau aufgegeben. Wir waren aus irgendwelchen Gründen einfach auf dem Weg zum Boss zu langsam. Ist ja keine Schande sondern einfach ein Anreiz es nächstes Mal besser und schneller zu machen.

Wirklich ärgerlich war der Bosskampf selbst. Ich hab nicht mitgezählt, aber wir haben bestimmt 7 Versuche für diesen Kerl gebraucht. Warum? Einmal resetete der Kampf, obwohl keiner das Plateau verlassen hat und ein anderes mal hatte wir einen Disconnect bei den Heilern zu verzeichnen. Das kann alles mal vorkommen, kein Thema, auch das wir noch zwei Leute dabei hatten die den Kampf gegen Jan´alai noch nie gesehen hatten ist normalerweise kein Problem. Was wirklich ein Problem darstellt ist das Stellungsspiel (um den Fussball nochmal zurück aufs Feld zu bringen^^). Dabei gibt es lediglich zwei wichtige Regeln bei diesem Kampf:

  1. beim Flammenatem nicht hintereinander stehen, sprich gut verteilt positionieren.
  2. bei den Feuerbomben sich einen freien Platz suchen und Abstand zu den Bomben halten

Meine Erfahrung ist, dass man diesen Kampf ein- oder zweimal live gesehen und miterlebt haben muss, damit er perfekt funktioniert. Eigentlich kann dieser Boss nämlich nix.

Was macht meine Gilde in solchen Fällen? Der Raidleiter spricht die magischen Worte: „Letzter Versuch, dann ist Feierabend!“. Keine Ahnung warum, aber immer wenn unser Raidleiter das sagt, liegt der Boss, so auch gestern Abend.

Da das Time-Event nicht erfolgreich weitergeführt wurde, machten wir uns nach dem dritten Boss auf, die Kisten zu looten. In der ersten Kiste war ein Gürtel für Heiler (Leder). In der zweiten Kiste war [Trollbann] versteckt. Fast zwei Wochen nachdem ich die Axt vom Prinzen in Karazhan erbeutet hatte (Link), nun dieses Prachtexemplar einer Zweihandaxt. Glücksgöttin ich liebe Dich!

Unterwegs zum vierten Boss, Halazzi (Avatar des Luchses), bekam unsere Holy-Paladina Probleme mit ihrer Internetverbidung, sodass ich für den Bosskampf auf meinen Paladin umgeloggt bin. Als Ersatz für Gregory schloss sich Maxxter (Jäger) dem Schlachtzug an. Der Kampf lief nach dem Lehrbuch ab, der Boss lag beim ersten Versuch (Firsttry). Leider wurden nur Schultern für Schurken gelootet und keine für meinen Paladin 😉

Nach dem vierten Boss wurde der Raid abgebrochen, da wir unsere eingeplante Raidzeit voll ausgeschöpft hatten für diesen Abend. Sollte der Kampf gegen Jan´alai mal problemlos laufen, dann werden wir auch wieder dem Hexlord einen Besuch abstatten.

Egal, ich hatte tolle Beute im Gepäck und machte mich sodann auf den Weg zum Auktionshaus der Eisenschmiede, Edelsteine für die Axt kaufen.

Nebenbei habe ich auch gleich die Materialien für eine Verzauberung ([Zweihandwaffe – Erhebliche Beweglichkeit]) besorgt. Mal schauen, wann ich dafür einen Verzauberer finde 😉