Getreu nach dem Motto von Blogger-Kollege und Namensvetter Michael (defstance oder meucheln) mache ich mal einen Querbeet-Beitrag, da doch ziemlich viel passiert ist am gestrigen Montag.

wowscrnshot_012609_194144Zu allererst habe ich mein Versäumnis vom Wochenende nachgeholt: Ich habe mir bei der Faraktion der Orakel das Mysteriöse Ei gekauft. Nun beginnt das aufregende 7tägige Warten auf das Ergebnis. Erinnert mich irgendwie an das berühmte Überraschungs-Ei von Ferrero, nur fehlt mir hier leider die Schokolade 😀

Auf dem Weg zum Sholarzarbecken reifte in mir der Gedanke, mir eine neue Zweihandwaffe zuzulegen. Nach kurzer Rücksprache mit unserem Gilden-Schmied Varry, hatte ich einen ungefähren Überblick über die Materialien und den damit auf mich zukommenden Kosten. Auf dem Rückflug vom Sholarzarbecken nach Dalaran überwand ich meinen Geiz und machte mich für genauere Preisinfomationen auf den Weg durchs Portal zur Eisenschmiede. In der Stadt der Zwerge angekommen, machte ich mich gleich auf den Weg meinem alten Kumpel Schildbuckel im Auktionshaus einen Besuch abzustatten. Niemand kennt die Preise im Auktionshaus besser als dieser alte Zwerg.

Auf die Frage hin, zu welchen Preisen ein bereits hergestellter Titanstahlzerstörer in Auktionshaus gehandelt wird, bekam ich die Antwort: zwischen 1.700 und 2.500 Gold je nach Angebot. Bei dieser Information musste ich erstmal kräftig schlucken. Ok, dem Kampf gegen die Geißel bedarf es schon einer guten und wirkungsvollen Waffe, jedoch wollte ich meine Feinde nicht gleich mit Gold beschmeissen.

Durch unseren Schmied Varry, wusste ich ja bereits welche Materialien man für die Herstellung der Waffe benötigt.Anhand dieser Information fertige ich mir einen „Einkaufszettel“ an:

Schildbuckel verriet mir, dass ein einziger Barren aus Titanstahl zur Zeit mindestens 195 Goldstücke im Auktionshaus kosten würde und es eventuell günstiger wäre diesen durch einen Schmied aus Titan verhütten zu lassen. Jedoch kann ein Schmied nur alle 20 Stunden einen Barren Titanstahl herstellen, was in meinen Falle eine Wartezeit von ca. 8 Tagen bedeuten hätte…

Ich enscheid mich für die schnellere und wahrscheinlich auch teurere Variante: Kaufen

Also noch mal zum alten Schildbuckel und ihn gebeten mir acht möglichst günstige Titanstahlbarren im Auktionshaus zu besorgen. Das Spass hat mich dann doch 1.650 gekostet. Die fehlenden Saronitbarren habe ich selbst im Auktionshaus gekauft, der Preis dafür war deutlich günstiger, daher habe ich auch gleich einen ganzen „Stack“ (20 Barren) gekauft. Die überschüssigen Barren verwende ich als Alchimist zum Transmutieren (8x Saronitbarren -> 1x Titanbarren).

Eine gefrorene Kugel hatte ich bereits auf meiner Bank, die Zweite musste ich mir aus dem Auktionshaus beschaffen (ca. 80 Gold).

Nun hatte ich alle Materialien zusammen, fehlte nur noch eine fähiger Schmied. Und wie es sich für einem genialen Meister seines Faches gehört, muss man auf ihn warten^^

Besagter Schmied, Varry, befand sich in einer Instanz. Somit habe ich meine Wartezeit damit verbracht meine Bankfächer ein wenig zu entmisten und ein wenig von meinen vorherigen Ausgaben wieder rein zu holen.

Nachdem Varry mit seiner Solo-Tour durch Stratholme fertig war, haben wir uns in Dalaran an der Schmiede getroffen. Schnell die Material überreicht und kurz darauf bekam ich meinen neue Waffe ausgehändigt. Frisch vom Amboss so zu sagen 😉 Ich hoffe es ist ein Skill-Punkt dabei rausgesprungen, Varry?!

Beim Ausräumen meiner Bankfächer ist mir noch einen Verzauberungsrolle in die Finger gefallen, mit der ich sofort meine neue Waffe veredelt habe.

Nun hatte ich meine neue Waffe und meinen Paladin hat bestimmt den ganzen restlichen Abend nur noch gegrinst vor Freude^^

Was macht man mit einer neuen Waffe? Richtig, eine Instanz besuchen und den Feinden der Allianz die neue Waffe aus nächster Nähe zeigen. Also fix die Tagesquest für heroische Instanzen besorgt und sich einer Gruppe angeschlossen. Unser Ziel war daraufhin die Feste Drak’Tharon.

Mit einem DPS (Damage per Second) von etwas mehr als 2.000 pflügte ich gerade zu durch die Gegner. Ledigleich König Dred, der alte Saurier, machte uns ein wenig Schwierigkeiten. Ansonsten war die Instanz keine Problem und brachte mir drei Erfolge ein:

Um die neue Waffe auch noch in einer anderen Instanz zu testen, suchte ich mir gleich darauf noch eine neue Gruppe für das alte Königreich, Ahn’kahet. Keine Ahnung ob es an mir oder der Gruppe lag, aber ich bin zum Schluss mit einem Schadensanteil von ca. 40 Prozent aus der Instanz gegangen, obwohl ich bereits am Anfang des Kampfes gegen Jedoga Schattensucher zu Boden ging!? Anyway, wir haben alle Bosse gelegt, dass ist was zählt.

Eine neue Waffe und 5 neue Erfolge an einem Abend…obwohl ich ursprünglich nur ein paar Tagesquests machen wollte^^

Nicht schlecht, oder?