kinderwochen

Vom 01.05.2009 bis zum 08.05.2009 finden die Kinderwochen in Azeroth und der Scherbenwelt statt.

Weiterführende Informationen ->  Offizielle WoW-Seite

Mit meinem Paladin Nimbert habe ich mir bereits zwei neue Haustiere geholt und einige Erfolge ergattert.

Um das Weltereigniss Kinderwoche jedoch erfolgreich abzuschliessen und den dazugehörigen Titel zu bekommen, bedarf es unter anderen auch des Erfolges [Eine harte Schule].

Hier scheiden sich die Geister! Soll ein reiner PVP-Erfolg wirklich Voraussetzung für einen Meta-Erfolg sein? Manche sagen ja, manche nein.

Im offiziellen WoW-Forum (Erfolge) wird sich darüber jedenfalls heftig gestritten.

Ich habe mich bisher nie wirklich um die Weltereignisse bemüht und diese nur sporadisch angegangen. Bei den Kinderwochen waren mir lediglich die zwei neuen Haustiere (Schnurri und Willy) wichtig. Ob mein Paladin in Zukunft mit dem Titel Patron rumläuft oder nicht, ist mir relativ wumpe. Titel habe ich mittlerweile genug 🙂

Jedoch kann ich die Leute verstehen die ihr Augenmerk auf das langfristige Ziel gelegt haben alle Weltereignisse erfolgreich abzuschliessen, um dann den violetten Protodrachen ihr Eigen nennen zu dürfen. Den Protdrachen erhält man nur, wenn man den Erfolg [Was für eine lange, seltsame Reise…] abgeschlossen hat. Fehlt einem nun bei der Kinderwochen nur ein lausiger Erfolg, dann kann man unter umständen noch ein weiteres Jahr auf den Protdrachen warten, egal wie emsig man bei den anderen Weltereignissen war. Dann wird aus einer langen und seltsamen Reise eine noch längere und ziemlich frustrierende Reise…

Besondere wehement sträubern sich die Spieler gegen den Erfolg, die bisher nie oder nur wenig PVP auf den Schlachtfelder betrieben haben. Diese haben nun eine Woche  Zeit sich mit dem Thema PVP auseinander zu setzen. Im schlimmsten Fall ist man eine heilende Stoffklasse ohne Abhärtung auf seiner Ausrüstung und „schlägt“ sich im Schlachtfeld (Auge des Sturms) mit 15 anderen Erfolgshungrigen um die eine Flagge…

Auch ich als Plattenträger und vermeindliche IMBA-PVP-Klasse habe mich an diesem Erfolg versucht, aber noch einigen Stunden resigniert aufgegeben. Alle Leute stehen um diesen einen „Hotspot“ im Auge des Sturm und versuchen als erstes die Flagge zu ergattern. Da wird weder vernünftig verteidigt noch irgendwie anderes ordentlich PVP betrieben. Das reinste Chaos…sobald jemand das Glück hatte die Flagge zu bekommen, verlässt dieser auch schon wieder das Schlachtfeld und lässt die restlichen Leute im Regen stehen.

Da kann ich sogar die PVP-Spieler verstehen, die diese Woche in Sachen PVP getröst abschreiben können, da kein vernünftige PVP möglich ist.

Insgesamt ist der Erfolg [Eine harte Schule] DAS Streitthema schlechthin diese Woche. Wie ist eure Meinung? Soll Bliizard den Erfolg aus dem Meta-Erfolg zur Kinderwoche entfernen oder soll es bleiben wie es ist?