Was braucht man alles um den [Chopper des Robogenieurs] zu bauen und wo bekomme ich die Materialien her?

Zu allererst ist es notwendig einen Ingenieur zu haben/kennen, der bereits über den Bauplan verfügt bzw. einen ehrfürchtigen Ruf bei der Fraktion „Vorposten der Allianz“ hat.

Der Bauplan ist bei einem der Rüstmeister zu erwerben (Kosten: 400 Gold).

Einige Bauteile kann man nicht selber herstellen, jedoch verkauft Roxi Rammrakete im K3-Lager (Sturmgipfel) die folgenden Teile:

Somit reden wir hier schonmal über Fixkosten in Höhe von 12.500 Gold (mit Bauplan 12.900 Gold), die man nicht vermeiden kann. Außer man kennt jemanden der einem die Bauteile schenkt 😉

Des Weiteren werden noch folgende Handelswaren benötigt:

  • 2x Arktischer Pelz
  • 40x Hand voll Kobaltbolzen
  • 12x Titanstahlbarren
    (oder 36x Titanbarren und je 12x Äonenfeuer, Äonenerde sowie Äonenschatten)
    Um aus den Titanbarren die geforderten Titanstahlbarren zu fertigen, ist die Hilfe einen Bergmanns von Nöten. Hier muss man auf die Abklingzeit von 20 Stunden Rücksicht genommen werden. Sollte man fremde Bergleute beauftragen, kann es unter Umständen zu zusätzlichen Kosten in Form von „Trinkgeld“ kommen.

Bei den Handelswaren muss man, sofern man nicht selber in der Lage ist diese zu farmen, ein wenig auf Schnäppchen im Auktionshaus hoffen.

Wie man sieht ist dieses „Reitmount“ doch ziemlich teuer und es Bedarf einer dicken Goldbörse. Für meinen Jäger habe ich mir vorgenommen, zumindest erstmal die Handwerkswaren zu farmen. Sollte ich bis dahin die o.g. 12.500 Gold „über“ haben, dann werde ich mir den Chooper einmal bauen.

Kleiner Tipp am Rande für Ingenieure die in Ulduar raiden:

Die Geborgene Dunkeleisenteile können beim zerlegen der folgende Bosse gewonnen werden:

Mit etwas Glück kann man so 3.000 Gold sparen oder im Auktionhaus zu einem guten Preis (<3.000 Gold) wieder verkaufen.