Emblem der Eroberung

Zur Zeit kommt mein Paladin in die Verlegenheit einige der heroischen Instanzen in Nordend nochmal zu besuchen. Dabei fallen natürlich zwangsläufig Embleme der Eroberung (EdE) ab.

Und diese Embleme gilt es sinnvoll einzulösen:

Klingt auf den ersten Blick nach ziemlich vielen Emblemen (insgesamt 230 Stück), jedoch relativiert sich das ganze ziemlich fix wenn man meine momentane Ausrüstung betrachtet.

Die Klingenbrecherstulpen brauche ich zum Beispiel nicht mehr, da ich das Glück hatte im Archavons Kammer die Aegisstulpen des Eroberers zu erbeuten. Spare ich mir schon mal 28 Embleme. 😉

Ähnlich sieht es beim Gürtel aus, hier habe ich bereits Lord Jarraxus um den Blutbadgürtel erleichert. Nochmal 28 Embleme eingespart.

Bei den Beinplatten setzte ich auf mein Glück in der Instanz Prüfung des Champions bzw. auf die Beinplatten des unerbittlichen Ansturms. Diese Beinplatten sind nämlich definitiv besser als die Beinplatten für Embleme. 39 Embleme eingespart.

Somit komme ich auf 135 von 230 Embleme die es zu „erfarmen“ gilt. Und von den benötigten 135 Emblemen habe ich immerhin schon 38 Stück (Stand 16.09.2009).

Nur welches der drei folgenden Ausrüstungsgegenstände hole ich mir zuerst?:

Die Qual der Wahl…