Vor Kurzem habe ich noch davon berichtet, dass ich mit Gregory lediglich 7 Boss in Ulduar erfolgreich bekämpft habe, weil die bisherigen Gruppen Ignis immer ausgelassen haben. Nun, diesem Samstag war es anders…

WoWScrnShot_100309_234853

Ignis, und somit endlich alle Bosse im Bereich der Belgarunge von Ulduar, mussten sich nun bisher meinem Jäger mindestens einmal geschlagen geben.

Der Abend hätte noch viel erfolgreicher verlaufen können, jedoch wurde ich in eine bereits angefangene ID eingeladen.

Folge Bosse sind wir nach meiner Einladung angegangen:

  • Klingenschuppe
  • Ignis, Meister des Eisenwerks *Firstkill für Gregory*
  • Versammlung des Eisens
  • Mimiron *persönlicher Firstkill*

Der erste Boss an diesem Abend in Ulduar sollte Klingenschuppe sein.  Erstmalig durfte ich die Harpunen betätigen…das werde ich wohl auch nie wieder machen! Irgendwie hat man mich ständig bei der Heilung vergessen. Klar bin ich, wenn ich zu den Harpunen laufen, außer Heilreichweite, aber was soll ich bitte sehr dagegen machen. Die ollen Harpunen sind nun mal am Boden verankert. Sich dann aber noch als Heiler beschweren, dass ich ständig außer Heilreichweite laufen, finde ich etwas daneben. Nach zwei Versuchen lag der Drache jedoch trotzdem am Boden und trennte sich von seinen Schätzen.

Nächste Station war Ignis. Auch hier sollten die Heiler in Zukunft darauf achten, die Leute (speziell mich!) im Topf zu heilen. Einen Gesundheitsstein vom Hexenmeister zu lutschen, reicht als Heilung einfach nicht aus. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle mal an Driyzzdor (Druide) für die Wiederbelebung!

Boss Nummer 3 an diesem Abend war die Versammlung des Eisens. Einer meiner Lieblingskämpfe in Ulduar, da die drei Versammlungsmitglieder (Stahlbrecher, Runenmeister Molgeim und Sturmrufer Brundir) für ordentlich Abwechslung sorgen. Runenmeister Molgeim hatte sogar eine neue Zweihandwaffe für mich mit im Gepäck! *freu*

Sturmrunenschneide

Nach der Versammlung ging es weiter Richtung Mimiron. Der Kampf geht über drei Phasen indem man gegen die Einzelteile eines Robotors kämpft, bis man schlussendlich in der vierten Phase gegen den kompletten Robotor kämpft. Gegen Mimiron persönlich kämpft man gar nicht… Mimiron ist der Erfinder, der während der Kämpfe die Maschinen steuert.

WoWScrnShot_100309_234521

Der Kampf war wirklich ein hartes Stück Arbeit. Keine Ahnung wieviele Versuche wir schlussendlich benötigt haben, aber die Freude über den Sieg war riesig. Sowas liebe ich am Raiden, hart umkämpfte Siege. Nach diesem Kampf wurde der Raid beendet.

WoWScrnShot_100309_234859

Mal schauen, ob ich es mit Random-Raids noch weiter schaffe in Ulduar… Mein Traum wäre es ja, irgendwann mal Algalon gegenüber zu stehen.