Volkswechsel

Die Dinge die früher, auch aus Sicht von Blizzard, undenkbar schienen, werden Woche für Woche mehr zur Realität. Angefangen hat es mit

  • Charaktertransfer
  • Charakterumbenennung
  • Rundum-Charakteranpassung
  • Charakter beider Fraktionen auf einem PVP-Server
  • Charakter-Fraktionswechsel

und nun kommt noch der Charakter-Volkswechsel!

Der Spass soll 20 Euro kosten und ist alle 3 Tage möglich sein (wer tut seinem Char den Wechsel alle 3 Tage an?).

Offizielle FAQ: Volkswechsel

Zugegeben, früher als es den Dienst noch nicht gab, da habe ich schon mal mit dem Gedanken gespielt wie es wohl wäre, wenn Nimbert (Mensch) zum Volk der Zwerge gehören würde. Eigentlich ist das Thema immer noch recht reizvoll für mich, jedoch jetzt mit der definitiven Machbarkeit, habe ich doch einige Hemmungen den Wechsel tatsächlich zu vollziehen.

Irgendwie hat man sich ja in all den Monaten (seit Dezember 2005) an den Charakter in Form eines Menschen gewöhnt…würde sich der Charakter nach einem Wechsel noch genauso spielen oder hat die Zugehörigkeit zu einem Volk doch irgendwie unbewusst einen gehörigen Anteil am Spielspass zu tun?!

RPG-technisch sind Zwerge für mich mittlerweile das non plus ultra in World of Warcraft. Daher sind Gregory und Nimbrik auch Zwerge. 😉 Jedoch konnte ich mich damals im Winter 2005 nicht wirklich durchringen ein „exotisches“ Volks zu nehmen, daher tat Nimbert seine ersten Schritte als Mensch in Azeroth.

Ich muss mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen…

Was haltet ihr von diesem neuen Dienst?