Gestern Abend wurde ich von einem ehemaligen Gildenmitglied gefragt, ob ich nicht Lust und Zeit hätte mit ein paar anderen Leuten die Höhlen des Schlangenschreins zu besuchen. Ich sagte natürlich zu, weil ich von solchen Unternehmungen nie genug haben kann. 😀

Der Raid wurde übrigens von der Gilde <Liga von Malygos> organisiert. Danke, dass ihr mich und meine bescheidenden Fähigkeiten ertragen habt!

Vorweg sei erwähnt, dass ich zu Zeiten von Burning Crusade mit meiner Gilde nie über das Grauen aus der Tiefe hinaus gekommen bin. Gestern sollte ein Boss hinzu kommen… Lady Vashj

Ja es stimmt, wir haben „nur“ die Lady vom Thron gestoßen, mehr muss man für den Erfolg einfach nicht mehr machen. Die anderen Boss kann man einfach stehen lassen… leider.

Der Kampf selbst war für heutige Verhältnisse ziemlich einfach, aber in den 70ern muss es doch eine ziemliche Herausforderung gewesen sein. Durch die heutige Ausrüstung und die neuen Fähigkeiten können einen selbst die grösseren Adds nicht mehr gefährlich werden.

Da wir den Erfolg schnell eingeheimst hatten, beschloss die Raidleitung noch einen weiteren „alten“ Feind zu besuchen. Archimonde!

Um Archimonde gegenüber zu treten, mussten wir erstmal in der Zeit zurückreisen, sprich die Höhlen der Zeit aufsuchen. Dort angekommen machten wir uns auf zum Berg Hyjal. Hier versuchten einige Wellen von Untoten und Dämonen uns den Weg zum Weltbaum zu versperren, jedoch ohne Erfolg.

Als wir den Baum erreichten, tat Archimonde bereits das wofür er berühmt war. Er versuchte sich die Energie des Baumes einzuverleiben. Doch mehr als seinen Fuß auf eine der Wurzeln zu stellen gelang ihm nicht.

Der Eredar lag schneller im Dreck als wir seinen Namen aussprechen konnten…

Auch dieser Erfolg gehörte uns: Die Schlacht um Berg Hyjal

Insgesamt war der gestrige Abend ziemlich unterhaltsam für mich, zumal ich große Teil der beiden Instanzen bislang nie zu Gesicht bekommen hatte und nun die Gelegenheit hatte doch noch den „alten“ Content zu erleben. Danke noch mal fürs mitnehmen!