Gestern Abend war ich mit eine Gruppe von 25 Leuten wiedermal in den Kammer von Archavon.

Dort habe ich ein ziemliches Kuriosum bezüglich der erbeuteten Ausrüstung erlebt…

Mittlerweile ist es schon gängige Praxis, dass nicht mehr alle Wächter in der Kammer von ihren Schätzen erleichtert werden, leider. Die ersten Leute verlassen bereits nach Toravon die Kammer, aber das ist ein anderes Thema zu dem ich vielleicht in Zukunft auch meine Meinung mal äußere.

Zurück zum Thema Beute:

Toravon der Eiswächter hatte leider kein Ausrüstungsteil für mich als Vergelter-Paladin dabei, lediglich ein paar Embleme des Frosts und ein wenig Gold waren mein Anteil an der Beute.

Weiter ging es zu Koralon den Flammenwächter dieser hatte sage und schreibe DREI Handschuhe für Paladine in seiner Tasche… nun ratet mal wer sie ALLE bekommen hat… Richtig, der Nimbert! 😀

Kommt davon wenn alle anderen Paladine vorzeitig die Kammer verlassen oder die restlichen Paladine bereits bessere Ausrüstung besitzen.

Ok, die Stulpen für Vergelter hatte ich bereits, aber einen geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul. 😉 Die Handschuhe für die Schutz-Skillung werden vermutlich in meiner Bank verstauben, aber die Heiler-Handschuhe werden meine Zweit-Ausrüstung deutlich nach oben pushen. Somit nähert sich die Qualität meiner Zweit-Ausrüstung (Heiler) langsam aber sicher meiner Haupt-Ausrüstung (Vergelter).