Unverhofft kommt oft. 😀

So auch gestern Abend zu später Stunde, als ein Priester einen Random-Raid für die Eiskronenzitadelle (25er) zusammenstellte. Es war schon spät und es musste schnell gehen, um die ID für diese Woche nicht ungenutzt verfallen zu lassen.

Als einer der Ersten die in den Raid eingeladen wurde war ich zuerst ziemlich pessimistisch, ob der Raid tatsächlich noch zustande kommt und ob wir noch was schaffen könnten bevor die ersten aus Zeitmangel wieder den Raid verlassen. Die magische Grenze bei solchen Unternehmungen ist erfahrungsgemäß 0 Uhr. Daher bin ich auch ohne große Erwartung um 22:40 Uhr in die Instanz gegangen. Wenigstens ein bisschen Ruf farmen für das äscherne Verdikt, dachte ich mir… doch ich sollte positiv überrascht werden.

Auf dem Weg zu Lord Mark’gar entschärften die anwesenden Schurke die Fallen, so dass wir ohne Zwischenstopp und „unnötigen“ Zeitverlust in den Kampf gegen den Lord gehen konnten.

Erste Überraschung:

Der Lord hatte Heiler-Schultern für Paladin zu verteilen. Im Raid waren lediglich 2 Paladine, die zudem auch noch auf Vergeltung geskillt waren, somit wurden die Schulter als sogenanntes Second-Equip verwürfelt. 3…2…1…Meins!

Verrostete Knochenspitzenschulterstücke (Holy – iLevel 264)

Der perfekte Ersatz für meine bisherigen T9 (iLevle 232) Schultern. 😀

Weiter ging es zu Lady Todeswisper, welche sich auch ohne großen Widerstand um ihre Schätze erleichtern lies.

Nächstes Ziel war der Luftschiffkampf, bei dem wir der Horde mal wieder gezeigt haben, wer die besseren Kämpfer in seinen Reihen hat. In der Truhe des Kanonenschiffs war die zweite Überraschung des Tages… diesmal ein Gürtel für Holy-Paladine! 3…2…1…Meins!

Gürtelbund des gerechten Zorns (Holy – iLevel 264)

Wenn ich doch auch nur mal soviel Glück bei Vergelter-Ausrüstung in der Eiskronenzitadelle hätte…

Nach dem Luftschiffkampf wartete schon Todesbringer Saurfang darauf seine Schätze zu verteilen.Diesmal war kein Ausrüstungsteil für Holy-Paladine dabei, trotzdem gab es eine Überraschung. 😉

Die dritte und für diesen Abend letzte Überraschung war nämlich ein Weiheabzeichen des Eroberers, welches ich diesmal als Main-Equip erwürfelte. 😀

Weiheabzeichen

Nach dem Todesbringer war der Raid zu Ende, weil es genau 2 Minuten vor 0 Uhr war. So gesehen haben wir die magische Grenze mit einer Stunde und 18 Minuten perfekt eingehalten. Wir waren wohl ziemlich fix unterwegs. 😉 Mit einer durchschnittlichen DPS-Zahl von 8,5K für den kompletten Raid fand ich meinen Beitrag zum Erfolg auch nicht soo schlecht.

Zurück in Dalaran habe das Weiheabzeichen sofort gegen ein paar geweihte Schulterplatten des Lichts (iLevel 264) eingetauscht.

Mit erschrecken musste ich feststellen, dass mein Second-Equip (Holy) sind immer mehr dem Level meines Main-Equips (Vergelter) angleicht. Ist das ein Zeichen…?