Da ist man mal nix ahnend in den Grizzlyhügeln unterwegs, um ein paar Erze zu farmen und um sich die Wartezeit des Dungeonfinders zu vertreiben, schon entdeckt man eine Geisterbestie!

Naja, ganz so einfach ist es nicht gewesen. Ich  „campiere“ schon seit geraumer Zeit in der Nähe der Ammertann-Hütte (Grizzlyhügel). Ausgerechtet Gestern musste ist jedoch nach Dalaran um für Nimbert einige finanzielle Dinge im Auktionshaus zu klären. Als ich damit fertig war, heftete ich noch fix mein Gesuch nach einer Gruppe für Abenteuer an das schwarze Brett (Dungeonfinder) vor der Bank in Dalaran und machte ich mich mit meiner Flugmaschine auf, um noch ein paar Erze zu suchen. Auf meiner Suche kam ich unter anderem auch wieder an der Ammertann-Hütter vorbei. Dort sah ich zwischen den Bäumen (ja ich fliege generell ziemlich tief, bin ja schließlich kein Zwerg vom Wildhammer-Clan) etwas blaues schimmern. Erst dachte ich an das nahegelegene Gewässer, aber bei nähere Betrachtung entpuppte es sich als Arcturis, die Geisterbestie.

Noch bevor meine Flugmaschine den Boden berührt hatte, sprang ich aus dem Sitz und näherte mich auf eine akzeptable Distanz für meinen Eiskältepfeil. Ich nahm mir noch ein paar Sekunden Zeit um mich von meiner alt gedienten Katze zu verabschieden…
WoWScrnShot_041910_204449

Mein Pfeil fand sein Ziel und Arcturis tappte in die Falle. Die Falle verschaffte mir die benötigte Zeit um den Bären zu zähmen.

WoWScrnShot_041910_204708

Der Bär ist neben Loque’nahak und Skoll bereits meine dritte Geisterbestie! *stolz*

Jetzt muss ich nur noch einen passenden Namen finden…

Infos zu den Geisterbestien aus Nordend: Info