Ich bin mit Nimbrik gerade dabei den Hyjal ein drittes mal zu „befreien“.

Nebenbei versuche ich den Beruf der Inschriftenkunde zur Vollendung (Skill 525) zu bringen. Dabei sind mir die mysteriösen Glückskarten aufgefallen. Mit einer Fertigkeitsstufe von 450 kann man beim Lehrer seines Vertrauens die Herstellung dieser Glückskarten erlernen.

Die für die Herstellung benötigten Zutaten sind nicht wirklich nennenswert:

Wie gesagt, der Einsatz an Materialkosten ist nicht sonderlich hoch.

Hat man sich nun solch eine mysteriöse Glückskarte hergestellt, kann man diese Umdrehen. Klingt erstmal nicht wirklich spannend, aber die durch das Umdrehen gewonnen Karte kann unterschiedlicher Qualität sein.

Je nach Qualität kann man diese Karten nämlich zu unterschiedlichen Wert an einen Händler verkaufen.

  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 1 (weiss): 10 Silber
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 5 (weiss): 50 Silber
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 10 (weiss): 1 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 15 (weiss): 5 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 30 (grün): 20 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 40 (blau): 50 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 70 (blau): 200 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 80 (lila): 1.000 Gold
  • Glückskarten mit Gegenstandsstufe 85 (lila): 5.000 Gold

Man kann also richtig Glück haben bei der Herstellung dieser Karten und mächtig viel Gold machen. Leider ist das ganze eine Lotterie und somit stark von Glück abhängig. Was das ganze wieder reizvoll macht.^^

Ich habe mir bislang diese Karten nur zum verbessern meiner Fähigkeiten hergestellt und dabei leider keinen Hauptgewinn in Form der 5.000er Karte gezogen. Ich hatte in den ca. 10 hergestellten Karten eine im Wert von 5 Gold dabei, was ich zu der Zeit schon ziemlich cool fand. Eventuell werde ich in den nächsten Tagen einen Feldversuch mit 100 Karten starten, bin dann mal auf die Gewinnqoute gespannt. 😉

Wem die Lotterie zu spannend ist, kann die mysteriösen Karten auch ins Auktionshaus stellen, irgend jemand gibt für die Chance auf viel Gold bestimmt auch etwas Gold aus!?

Möchte man die Glückskarten aus irgendeinen Grund nicht verkaufen, dann kann man mit Hilfe von etwas herkömmlichen Mehl aus den Karten auch einen Glückskeks backen. Allerdings benötigt man zum Backen der Kekse vorerst einen Kochskill von 525 und das entsprechende Rezept. 😉

Ganz nebenbei sei erwähnt, dass die Sprüche auf den Karten teilweise recht amüsant sind:

„Traut niemals einem ehrlichen Goblin oder einem nüchternen Zwerg.“ 

Eine Auflistung aller im Spiel momentan enthaltenen Glückskarten findet man hier!