Archiv für die ‘ Angelkurs ’ Kategorie

Haustier #96 – Seepony

Schneller als gedacht, aber trotzdem länger als bei anderen.

Die Rede ist vom Fang des Seeponys.

Eines meiner gesteckten Ziele für den Dunkelmond-Jahrmarkt war es mir das Seepony als Haustier zu holen. Man kann es nur in den Gewässern rund um die Dunkelmond-Jahrmarkt-Insel (puhh, langes Wort) angelt und auch nur für die Dauer dieser einen Woche im Monat an dem der Jahrmarkt geöffnet hat.

Vor Eröffnung des Dunkelmond-Jahrmarkt kursierten Gerüchte durch Sturmwind, dass dieses Haustier extrem selten sei. Das Fangen dieses Haustieres könne sich unter Umständen über Tage, Wochen oder sogar Monate hinziehen.

Um so mehr glücklicher war ich dann, als es mir bereits nach circa 250 gefangenen Fischen gelang den kleinen Kerl an den Haken meiner knöchernen Angelrute zu bekommen. Mit Stolz geschwelter Brust bin ich daraufhin mit meinem Fang nach Sturmwind geeilt, um natürlich ein „wenig“ damit anzugeben… wie es sich für einen richtigen Angler halt geziemt. 😉

Der Ausstoß an Glückshormonen wurde aber gleich mal eingebremst, als ich hörte, dass ein paar Hobby-Angler das Pony bereits nach 6 bzw. 150 Fischen am Haken hatten… war wohl nix mit extrem selten… wohl eher leicht zu haben!?

Angeln für Anfänger (4.0.1.)

Ich liebe das Angeln in World of Warcraft und freue mich schon mächtig auf die vielen Neuerungen/Änderungen mit der nächsten Erweiterung.

Um die Leute, die bislang nix am Hut hatten mit Angeln, mit dem nächsten Patch (4.0.1.) ein Stück näher an diesen tollen sekundären Beruf heranzuführen, hat El von El’s Extreme Anglin‘ ein kleine Tutorial-Video erstellt.

Der erste Fang:

YouTube-Kanal von ElenFizzleplugg -> Link

Projekt Horde – Komischer Fang

WoWScrnShot_082710_204314

Beim Organisieren von Nahrungsmitteln habe ich einen seltsamen Fund in Orgrimmar gemacht.

WoWScrnShot_082710_210126

Alte Fische und kleine Matschschnapper ist das Einzige, neben unheimlich viel Müll, was man im Stadtzentrum angeln kann. Der Bestand an Fischen hier in den Gewässern der Hauptstadt scheint nicht wirklich meinen Vorstellungen für Nahrung zu entsprechen.

Daher habe ich für eine paar Tage die Stadt verlassen.

Cataclysm – Sturmwind Angel-Daily

WoWScrnShot_071010_103441 Mit Cataclysm hat es die tägliche Angelquest auch nach Sturmwind geschafft.

Fünf verschiedene tägliche Quests werden von Catherine Leland angeboten. Gerüchte besagen, dass ein ähnlicher Questgeber auch in Orgrimmar stehen soll…

Nach Würmers graben:

  • Findet einen übergroßen Regenwurm in der Nähe von Olivias Teich und benutzt ihn als Köder, um einen Kristallbarsch zu fangen. Kristallbarsche findet man in Olivias Teich, nördlich von Sturmwind.

Einen Zander erwischen:

Der Fisch lässt sich im Sturmwindsee ohne große Anstrengung fangen. Easy going! 😉

Felshummer:

  • Sammelt 6 Felshummer aus den Käfigen unter den Docks im Hafen von Sturmwind auf. Achtet auf Haie!

Ein großer Schluck:

  • Fischt einen königlichen Seeteufel aus dem Burggraben im Tal der Helden in Sturmwind. Wenn Ihr einen Seeteufel angelt, filetiert ihn und seht nach, ob er das Medaillon verschluckt hat.

Donnerfälle:

  • Fangt 4 violette Flussbarsche bei den Donnerfällen südlich von Sturmwind. Kehrt mit Eurem Fang zu Catherine Leland zurück.

Belohnung:

Als Belohnung winken neben ein paar Goldstücken noch ein Sack voll GLitzerkram.

Bislang befanden sich keine besonderen bzw. neuen Gegenstände in dem Sack. Alles altbekannte Sachen wie von der täglichen Angelquest in Dalaran.

Hinweis: Dieser Beitrag wird in den nächsten Tagen noch ergänzt. Da es sich um tägliche Quests handelt.

Catacylsm – Vorschau Berufe

Zur Zeit kursieren ziemlich viele offizielle und auch inoffizielle Informationen bezüglich der Erweiterung Catacylsm durch das Internet.

Einer dieser offiziellen Informationshappen von Blizzards betrifft die Änderung/Neuerungen an den Ingame-Berufen.

Nachfolgend habe ich mir mal den Blue-Post auf dem Forum kopiert und mit ein paar Kommentaren von mir versehen.

Achtung es folgt eine Menge Text! 😉

Hier gehts los:

Read the rest of this entry

Patch 3.3.3. – Änderungen Berufe

Auch die Berufe erfahren mit dem Patch 3.3.3. anscheinend ein paar Änderungen:

  • Runenbeschriebene Kugeln: Bei Rezepten, die diesen Gegenstand benötigen, wurden die benötigten Materialien wesentlich reduziert.

Meine Chars haben keinen Beruf auf den sich diese Änderungen auswirken könnte, daher kann ich nicht sagen ob es eine positive oder negative Änderung ist. Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass die hergestellten Gegenstände dadurch zukünftig vielleicht ein bisschen billiger im Auktionshaus zu kaufen sind. Schlecht für den Produzenten, gut für den Konsumenten.^^ 😉

  • Angeln
    • Die tägliche Angelquest ‚Ein monsterbauchmäßiger Appetit‘ wurde geändert, sodass sie nun außerhalb der Violetten Festung in Dalaran stattfindet. Die Quest benötigt noch immer einen abgetrennten Arm und wurde umbenannt in ‚Arm ab, Arm dran!‘.

Diese Änderung muss ich erst noch verstehen… Was meint Blizzard damit, dass die Quest nun außerhalb der Violetten Festung in Dalaran stattfindet? Die benötigen Schwärme mit Tiefeseemonsterbäuchen waren doch noch nie in Dalaran zu finden, oder irre ich mich da?

  • Inschriftenkunde
    • Die meisten Rezepte, die zuvor 2 Tinten benötigten, benötigen nun nur noch 1.

Das freut sich mein Todesritter (Inschriftenkunde) und mein Paladin (Kräuterkunde) gleichermaßen, der eine muss weniger Blumen pflücken und der andere braucht nicht mehr soviel Tinte.

  • Bergbau
    • Titanstahlbarren: Das Erschaffen dieses Gegenstands ruft nicht länger eine Abklingzeit hervor.

Juhuu, jetzt komme ich vielleicht doch noch an meinen Chopper! Hä, was meint der damit? Nun, durch die blöden Abklingzeiten habe ich es immer vergessen die Titanstahlbarren für den Chopper herzustellen…

Ok, die Titanstahlbarren sind das kleinere Übel für den Chopper, aber wenn ich es schon selbst herstellen kann, dann will ich das auch machen.

Warum das Herstellen einer Tasche eine Abklingkeit hat, habe ich eh nie verstanden. Glüht da etwa noch die Nadel nach…?

Angeln – Ruten und Addon

Mit Patch 3.1.0. sind bekanntlich drei neue Angelruten ins Spiel gebracht worden. Ok, das ist schon länger her, jedoch bin ich heute beim Surfen durch das Internet auf ein Bild gestoßen, welches alle drei Grafikmodelle zeigt.

Angelruten

Es handelt sich um folgende Ruten:

Beide Ruten sind mit „etwas“ Glück im Sack voll geangelter Schätze (Quest-Belohnung der täglichen Nordend-Angel-Quest).

Die letzte Angel im Bunde ist:

Diese Angelrute wurde als Belohnung für die Quest <Nat Pagle, Extremangler> in Spiel gebracht. Früher (also vor Patch 3.1.0.) erhielt man durch die erledigung der Quest lediglich den nächsten Rang in der Angelfertigkeit. Seitdem man jedoch jede Fertigkeitsstufe beim Angellehrer erlernen kann, hat Blizzard einfach die Belohnung von Nat Pagle geändert. Schade eigentlich…

Wie komme ich überhaupt auf das Thema?! Nun, mit Nimbert und Gregory habe ich bereits die momentan maximale Angelfertigkeit von 450 Punkten erreicht. Nun da ich jedoch auch noch Nimbrik ins Spiel gebracht habe, versuche ich „natürlich“ auch ihm das Angeln in Perfektion beizubringen.

Bei der Gelegenheit, habe ich auch gleich mal mein Angel-Addon überdacht und ausgetauscht. FishingAce wurde gegen das viel bessere FishermansFriend ausgetauscht.

Funktionen von FishermansFriend:

  • Beim Anlegen einer Angelrute werden automatisch die Geräuscheinstellungen geändert, damit man den Schwimmer (Köder) besser hören kann.
  • Doppelrechtsklick mit der Mouse zum Angeln
  • Sollte noch kein Köder an der Angel sein, dann wird dies durch das Addon mit dem ersten Doppelrechtsklick nachgeholt. Der beste Köder im Inventar wird dafür verwendet. Sollte man bereits im Besitz des Angelhuts sein, dann wir dieser automatisch aufgesetzt und genutzt.
  • Mit dem Anlegen der Angel wird auch automatisch das Auto-Looten eingestellt. Sehr praktisch!

Somit wir Angel zur reinsten Entspannungtherapie. 😉

Btw, die Juwelenbesetzte Angelrute habe ich bereits mit meinem Jäger erbeutet (siehe Bericht)!

Vern und das Schattenseitenelixier

Wie versprochen habe ich mich mal wieder auf die Suche nach ein paar Flaschen mit Schattenseitenelixier gemacht.

Diesmal hat mich der Effekt Fliegende Wespe erwischt.

Das besondere an diesem Effekt ist, dass man ihn nur in den Gewölben von Dalaran nutzen kann. Sobald man sich als Wespe an die Oberfläche traut, um in den Gassen von Dalaran ein paar Runden zu drehen, bekommt man den Hinweis auf die Flugverbotszone und wird wieder in seine ursprüngliche Form zurück verwandelt.

Um dies zu vermeiden habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, um mich in den Gewölben unterhalb von Dalaran ein wenig genauer umgesehen und dabei folgendes entdeckt: Vern

WoWScrnShot_110409_212805

Jäger oder Spieler mit Addons wie SilverDragon werden bestimmt schonmal auf ihn aufmerksam geworden sein, jedoch ihn nie wirklich zu Gesicht bekommen haben.

WoWScrnShot_110409_212441

Als Wespe stellt das Auffinden dieses raren Krokilisks allerdings keine große Sache dar, man muss nur wissen wo man lang zu fliegen hat. 😉

Natürlich habe ich versucht ihn mittels eines Zweikampfes von seinem Loot zu befreien, jedoch stellte sich dabei heraus, dass der gute Rar-Mob nicht angreifbar ist. 🙁

Somit blieb es bei einem nette Erinnerungsfoto:

WoWScrnShot_110409_212706

Als nächstes werde ich davon berichten, wie ich der einizige Paladin unter zig Magier in Dalaran bin.

Angelwettbewerb der Kalu’ak

Mit Patch 3.3.0. wird es aller Wahrscheinlichkeit nach eine neue Herausforderung für Angler geben: den Angelwettstreit der Kalu’ak

Folgende Stellungnahme des Blizzard-Mitarbeiters Cerunya (Blue-Post) findet sich z.Z. im deutschen Forum zu dem Thema:

Die hochgeschätzten Tuskarr der Kalu’ak sind stolz darauf, in Patch 3.3.0 Nordend den Angelwettstreit der Kalu’ak präsentieren zu dürfen, einen mit einer gesunden Portion Glück gewürzten Test eurer Anglerfertigkeit! Jeden Mittwochabend ab 20:00 Uhr Samstag ab 14:00 Uhr können Spieler versuchen, den schwer zu fassenden Schwarzspitzhai an Land zu ziehen. In Dalaran wartet Ältester Reinwasser eine Stunde auf die Rückkehr des schnellsten und erfahrensten Anglers, welcher ihm den ersten Fang der Nacht überbringt. Dieser Meisterangler wird entsprechend seiner Kenntnisse entlohnt werden. Jene, die nicht den ersten Fang ergattern konnten, erhalten trotzdem eine Belohnung für den Fang des Schwarzspitzhais, wenn sie diesen Ältester Reinwasser rechtzeitig präsentieren.

Man erzählt sich, dass der Hai am liebsten mundgerechte Pygmäenschiffshalter-Happen verspeist, vielleicht wirkt ein Angelhaken in deren Gewässer wahre Wunder? Fischschwärme gewähren natürlich aufgrund ihres erhöhten Aufkommens an Fischen eine größere Chance den Hai zu erwischen. Vergesst nicht, dass ihr mit Patch 3.3.0 keine unnützen Gegenstände mehr aus den Fischschwärmen angelt, ungeachtet der Fertigkeitsstufe.

Der Gewinner des Angelwettstreits der Kalu’ak wird eine ansehnliche Summe an Erfahrungspunkten (auf der höchsten Charakterstufe einen entsprechenden Goldbetrag) und 5000 Ruf bei den Kalu’ak erhalten. Zusätzlich dazu wird der Erstplatzierte vor die Wahl zwischen zwei einzigartigen Belohnungen gestellt:

    Schreckenspiratenring
    Accountgebunden
    Einzigartig anlegbar
    Finger

    +34 Ausdauer
    Benötigt Stufe 1 bis 80 (80)
    Anlegen: Erhöht die kritische Trefferwertung um 53.
    Anlegen: Erhöht die Trefferwertung um 29.
    Anlegen: Durch das Töten von Monstern und das Abschließen von Quests erhaltene Erfahrung um 5% erhöht.
    Stiefel der Bucht
    Wird beim Aufheben gebunden
    Füße
    Benötigt Angeln (200)

    Anlegen: Angeln +15.
    Use: Bringt Euch in Windeseile zur feinsten Bar von Beutebucht. (1 Tag Abklingzeit)

Um die Spannung zu erhalten, wurde der Erfolg <Meisterangler des Schlingendorntals> in <Meisterangler von Azeroth> umbenannt. Der Erfolg kann durch einen Sieg im Angelwettstreit der Kalu’ak oder den Anglerwettbewerb im Schlingendorntal gewonnen werden.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um Inhalte handelt, die sich auf den Testrealms befinden und Änderungen unterliegen können, bevor sie mit Patch 3.3.0 verfügbar werden.

Tolle Sache das Ganze! Besonders weil ich bis dato den Wettbewerb im Schlingendorntal nie geschafft habe bzw. selten die Zeit (am Sonntag zwischen 14:00 und 16:00) dafür finden konnte.

Mit einer Alternative am Mittwoch (um 20:00 Uhr) Samstag um 14:00 Uhr besteht zumindest eine höhere Wahrscheinlichkeit für mich den Erfolg „Meisterangler von Azeroth“ eines Tages zu erlangen.

Der Accountgebundene Ring wäre eine prima Ergänzung für meine Hexenmeisterin (Twink), insgesamt 25% mehr Erfahrung durch Quests und Töten von Monstern…perfekt.

Video:

Danke an El’s Extreme Anglin‘ für das Video!

Edit 15.04.2010: Überarbeitet und an den endgültigen Patch 3.3.0. angepasst.

Edit 31.07.2010: Video eingefügt.

Beim gestrigen Angeln in den Gewölben von Dalaran, habe ich Unterwasser ein Flasche mit Schattenseitenelixier gefunden.

WoWScrnShot_102509_193655

Trotz aller Warnung habe ich einen Schluck aus der Flasche genommen…

WoWScrnShot_102509_193724

Über den Effekt des Elixiers war ich doch ein wenig überrascht und ja, der niedliche Kerl da oben auf dem Bild ist Gregory. 😀

Leider hält der Effekt nur in Dalaran, bzw. solange man per pedes in der Stadt unterwegs ist.

Insgesamt löst dieses Elixier wohl 3 unterschiedliche Effekte aus. Sollte ich noch ein Fläschchen finden werde ich natürlich darüber berichten…