Archiv für die ‘ Ingenieurskunst ’ Kategorie

Neues Spielzeug für den Ingenieur

Mittlerweile treibe ich mich in Tiefenheim rum und sammel fleißig Erze für ein paar Ingi-Projekt. Damit ich nicht die Übersicht verliere, da meine Sammlung von Bauplänen langsam unübersichtliche Ausmaße annimmt, erstelle ich mir hier mal eine kleine Liste mit herstellbaren Dingen für mich als Jäger:

Waffe:

  • Rückstoß 5000 – sobald ich irgendwie an eine Chaoskugel komme, wird das Gewehr gebaut. Bis dahin muss erstmal der Unberechenbare Donnerschlag herhalten. Diesen konnte ich mir bereits herstellen. Als Zwerg stehe ich nun mal auf Gewehre, daher bleiben die anderen vergleichbaren Waffen (Armbrust) hier unerwähnt.

Fernrohr:

  • Für ein anständiges Gewehr braucht man als ambitionierter Jäger auch das passende Zielfernrohr. In meinem Fall das Gnomische Röntgenzielfernrohr. Nur gut, dass ich die für die Herstellung benötigten Edelsteine bereits mittels Bergbau gewinnen konnte. 🙂 Bleibt nur die Frage, ob ich das Zielfernrohr bereits auf den Donnerschlag anbringe, oder warte bis ich Rückstoß produziert habe? Gehärteste Elementiumbarren sind nämlich gerade ziemlich teuer im Auktionshaus (ca. 120 Gold pro Stück). Da könnte ich noch ein wenig Gold machen, bevor ich Rückstoß herstelle…

Brille:

  • Hier gibt es als Jäger nur eine Lösung, und die ist mit einem iLevel von 359 gar nicht mal sooo schlecht.^^ Ich spreche natürlich von der Tödlichen bio-optische Umnietbrille (geiler Name^^). Auch hier benötige ich zu aller erst mal eine dieser Chaoskugeln. Schon die Zweite die brauche…

Behälter:

  • Ködermeister Spinnerkasten – ein „must have“ für mich als Hobby-Angler. 36 Pläze-Behälter für mein ganzen Angelkram… cool! Ich habe gleich ZWEI davon hergestellt, für mich und den Nimbert. 😉
  • Was wäre für mich als Ingenieur noch peinlicher, als wenn man als Fachmann nicht die neuste berufsspezifischen Behälter sein Eigen nennt? Daher kam ich an den Elementiumwerkzeugkasten nicht vorbei. Besonders gefeut habe ich mich über die Tatsache, dass der Kasten auch Platz für die ganzen neuen flüchtigen Elemente bietet. Perfekt!

Gimmick:

  • Noch sind mir die hergestellten Bolzen zu teuer in der Produktion, daher verzichte ich notgedrungen auf den Einsatz meiner neuen Hochleistungsbolzenschusspistole. Sobald ich jedoch mit meinen geplanten Projekten (Brille und Gewehr) fertig bin, werde ich mir einen stattlichen Vorrat an Bolzen anlegen.^^ Die Pistole benötigt lediglich einen Platz im Inventar, sprich sie ich kein Schmuckstück oder ähnliches.
  • Jetzt wo ich Bergbau auf MaximumSkill habe, macht sich der Bau des Elektrostatischen Kondensators bemerkbar. 😀 Wird mit Patch 4.0.6. besonders interessant, den dann erhöht sich die Produktion von Elektrifizierten Äther! *freu*

Gegenstandsverbesserungen:

  • Hand – Teserschocker, bin gespannt ob es eine Alternative zum meinen bisher geliebten Raketen werden wird?!
  • Gürtel – Unsichtbarkeitsfeld, bestimmt interessant für PvP?!

Beide Pläne kann man nur bei der Herstellung anderer Ingi-Dinge entdecken, also nicht beim Lehrer käuflich erwerben.

Haustiere:

Das war es auch schon  mit den neuen nützlichen Dingen. Sicherlich gibt es noch andere neue Dinge, aber deren Wert ist für mich nicht von Bedeutung. Es gibt noch ne Handvoll anderer Zielfernrohre, Brillen oder Gegenstandsverbesserungen, jedoch alles nicht interessant für mich. Daher tauchen sie auch nicht in meiner obigen Aufstellung auf.

Gregory – Level 83

Gregory, mein Jäger-Twink und Ingenieur, wird sich freuen, denn mit der kommenden Erweiterung Cataclysm wird es neue herstellbare Haustiere für Ingenieure geben.

Diese Haustiere werden BoP (Gebunden beim Aufheben) sein, sprich Ingi-Only! 😀

Das finde ich mal richtig cool. Mit Patch 3.3.3. wurde der Ingenieur ja um seine zwei exklusiven Haustiere „beraubt“. Als Ausgleich bekommt er nun dafür zwei neue Haustiere.

Das eine wird die mechanische Variante eines Kaninchens sein und das andere ein persönlicher Weltenzerstörer.

Der Kerl erinnert mich stark an den Teufelshäscher auf der Höhlenfeuerhalbinsel (Scherbenwelt).

Catacylsm – Vorschau Berufe

Zur Zeit kursieren ziemlich viele offizielle und auch inoffizielle Informationen bezüglich der Erweiterung Catacylsm durch das Internet.

Einer dieser offiziellen Informationshappen von Blizzards betrifft die Änderung/Neuerungen an den Ingame-Berufen.

Nachfolgend habe ich mir mal den Blue-Post auf dem Forum kopiert und mit ein paar Kommentaren von mir versehen.

Achtung es folgt eine Menge Text! 😉

Hier gehts los:

Read the rest of this entry

Gregory – Professor Traumwandler

Gregory ist back… oder so ähnlich. 😀

Schlechtere Ausrüstung, aber mehr Boss in der Eiskronenzitadelle gelegt als Nimbert.

Gestern Abend wurde ich von einem alten Ingame-Freund (/ wink Wakanar) zu einem Besuch in der Eiskronenzitadelle (10er) eingeladen. Die ersten Bosse seinen schon aus dem Weg geräumt, so dass ich mir ein paar neue Bosse ansehen könne… das ließ ich mir natürlich nicht entgehen. 😉 Ich hoffe mal im nachhinein, dass ich nicht ein allzu allzu großer großer Klotz am Bein war.^^

Angefangen wurde mit dem kautzigen Professor Seuchenmord.

Der Kampf ist eigentlich recht simple, wenn man die Übergänge der einzelnen Phasen gut hin bekommt. Man sollte darauf achten, dass beim Einsatz von Tränengas kein Schleim (grün oder orange) erscheint. Wenn man das schafft ist der Kampf relativ einfach… zumindest mit der gestrigen Gruppe. 😀

WoWScrnShot_051010_214535

Wichtig zu beachten ist noch:

  • der grünen Schleim verfügt über flüchtigen Schleimkleber. Sobald ein Spieler diesen Kleber an den Füssen hat, müssen ALLE Spieler sich an dem „infizierten“ Spieler treffen, sonst kippt dieser Spieler instant Tod aus seinen Schuhen.
  • der orange Schleim verfügt über gasförmige Blähung, hier heißt es für den betroffenen Spieler laufen was die Beine hergeben, wenn man überleben möchte.

Nach dem Professor ging es zu Valithria Traumwandler. Ich wurde für die mörderischen Zombies abkommandiert. Hier durfte ich endlich mal wieder meine CrowdControl-Fähigkeiten einsetzen. Erschütternder SchussFrostfalle, etc. alles was den Zombie auf Distanz zu mir hält, während ich mit meinen Eisklingenpfeilen seinen untoten Körper spickte.

WoWScrnShot_051010_220225

Apropos Eisklingenpfeile, ich habe nach den beiden Kämpfen endlich einen wohlwollenden Ruf bei der Fraktion des äschernen Verdikts. Nun könnte ich mir theoretisch die Baupläne zur Herstellung der Pfeile kaufen… arrgh, warum hat mir keiner gesagt, dass die als Währung nur urtümliches Saronit akzeptieren? So ein Saronit kostet bei uns (EU-Malygos) momentan ca. 1K Gold, dafür könnte ich mir bei den aktuellen Preisen auch 200.000 Pfeile im Auktionshaus kaufen… Siegt hier mein Herz als Ingenieur oder der Geiz der Zwerge?

Zum Schluss haben wir uns noch an Sindragosa versucht. Bei zwei Versuchen haben wir sie sogar unter 30% Lebenspunkte gebracht. Eventuell schaffen wir die restlichen Prozentpunkte heute Abend. Danach würde es direkt zum Lichkönig gehen.. meinem Ziel für diese Erweiterung…

Edit:

11.05.2010: 2. Tag/Versuch um Sindragosa ihr frostiges Herz aus den Rippen zu reißen: 17% schafften wir im besten Versuch!

Ich bin gerade am Grübeln…

Es geht um den Chopper des Robotingenieurs… genauer gesagt geht es darum welcher meiner Charakter den Chopper bekommen soll, wenn ich ihn mir baue?!

Chopper

Zur Wahl stehen Nimbert oder Gregory, die anderen Charakter lasse ich mal aus der Diskussion raus.

Mein Jäger Gregory ist Ingenieur und könnte ihn eigentlich herstellen (Bauplan ist vorhanden). Das Gold um die Materialien von Roxi Rammrakete zu kaufen sind auch da, der „Goldverlust“ wäre zwar schmerzhaft aber zu verkraften.

Generell würde ich sagen, Gregory hätte ein Anrecht auf den Chopper, da er Ingenieur (Ein „Must have“ für Ingenieure?!) ist und bereits auch die Flugmaschine sein Eigen nennt. ABER, ich spiele Gregory im Moment nicht wirklich und so käme der Chopper bei Gregory nicht wirklich zum Einsatz.

Nimbert ist mein Main-Charakter und wird zur Zeit am ehesten durch die Gegend gescheucht. Er ist auch der Charakter mit dem ich den Erfolgen „hinterherjage“. Ihm würde der Erfolg und der Chopper wirklich gut stehen.

Wenn Nimbert den Chopper bekommen würde, hätte ich aber irgendwie das Gefühl meinen Jäger betrogen zu haben… blöd oder? Ok, ich könnte den Chopper auch zweimal bauen, dann hätte ich das Problem nicht… und nur noch seeehr wenig Gold. 😉 Oder ich bau den Chopper gar nicht, dann hätte ich auch kein Problem… jedoch finde ich den Chopper so stylisch, dass ich ihn doch irgendwie gern hätte.

Ich bin mir sooo unschlüssig… 🙁

Was würdet ihr machen?

Infos zu den Materialien gibt es hier.

Cataclysm – Munition beim Jäger

…fällt ja nun mit der nächsten Erweiterung weg. Ursprünglich geplant war die Munition nicht mehr als Verbrauchbar ins Spiel zu bringen, sondern als Item ähnlich dem Buchband beim Paladin. Dies scheint Blizzard jedoch mittlerweile über den Haufen geworfen zu haben.

Eine große Änderung, die den Jägern bevorsteht, ist die Entfernung von Munition. Gewehre, Bögen und Armbrüste werden nun Schaden verursachen ohne Munition zu verbrauchen. Es wird keinen Munitionsplatz mehr in der Charakterübersicht des Jägers geben. Jedwede Munition, die der Jäger zum Zeitpunkt dieser Änderung bei sich trägt, wird zu einem grauen verkaufbaren Gegenstand.

So gesehen nicht schlecht die Änderung, damit spar ich mir als Jäger die Kosten für die Munition. Leider werden dadurch die Ingenieure um ein wichtiges herstellbares Item gebracht. Einer der Gründe warum mein Jäger überhaupt Ingenieur geworden ist, war die Herstellung seiner eigenen Munition. Selbstversorger ftw!

Bestehende Munitionsbeutel werden in große Taschen umgewandelt, wobei Jäger nur eine dieser Taschen mit sich führen können. Nicht-Jäger können keine solche Tasche tragen. Es wird keine neuen Munitionsbeutel geben.

Verstehe ich das richtig? Wir aus einem Drachenschuppenmunitonsbeutel eine „normale“ 28er Tasche? Wenn das so kommen sollte, dann kann ich schon so manchen Spieler Meckern hören. 😉 Obwohl, noch weiß ja keiner welche Taschen mit Cataclysm zum Standard werden. Momentan sind es ja noch die 22er Taschen…

Link: Änderung am Jäger mit Cataclysm

Patch 3.3.3. – Ingenieur Haustiere

Die Patchnotes zu 3.3.3. haben am 25.02.2010 ein update erfahren. Als erstes ist mir die Änderung für Ingenieure aufgefallen. Die vom Ingenieur herstellbaren Haustiere sind mit Patch 3.3.3. wohl nicht mehr beim Aufheben gebunden, sprich auch für Nicht-Ingenieure nutzbar…

Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll…

Gleich man gucken gehen, ob Gregory die notwendigen Materialen noch auf der Bank hat, um die Haustiere für Nimbert herzustellen.

Ingenieurskunst

Die neusten Patch Notes für den Test-Server befinden sich immer hier: Link

Gregory – Projekt Upgrade

Lange musste der Zwerg auf der Ersatzbank sitzen, doch jetzt soll er wieder zurück aufs Spielfeld, ähmm an die Front.

Die Rede ist von meinem Jäger Gregory.

Um ihn wieder auf den aktuellen Ausrüstungsstand zu bringen, bedarf es jedoch einiger Upgrades. Dazu habe ich mir hier mal eine kleine Liste angefertigt:

Ein Menge Arbeit liegt da vor mir! 😉

Fassen wir mal zusammen:

  • 185x Emblem des Triumps – ein paar Stück hab ich schon…
  • 1x Trophäe des Kreuzzugs – habe ich noch auf der Bank 😀
  • 50x Emblem des Frosts
  • 2 Ausrüstungsstücke aus der Instanz Die Seelenschmiede (hero)
  • 2 Ausrüstungsstücke aus der Instanz Grube von Saron (hero)
  • 1 Ausrüstungstück aus der Instanz Halle der Reflexion (hero)

So gesehen ist alles gar nicht sooo schlimm. 😉 Bei 5 bzw. 6 Gegenständen brauche ich bloß ein wenig Dropglück. Wird also mal wieder Zeit das ich meinem Glücksgott eine kleine Opfergabe darbringe.^^

Wenn ich alle o.g. Ausrüstungsteil zusammen habe, dann müsste ich circa auf dem selben Stand sein wie Nimbert. Vielleicht traue ich mich dann auch mit dem Jäger wieder in den Endcontent?!

Apropos Endcontent, warum gibt es die neue Munition nur durch Ruf in der Eiskronenzitadelle?

Dabei reicht es sogar nicht mal aus die wohlwollende Rufstufe beim Äschernen Verdikt erreicht zu haben, man muss auch noch für die Herstellung, je nach Munitionstyp, entweder Gobliningenieur (Patronen) oder Gnomeningenieur (Pfeile) sein… Wer hat sich den so einen Schwachsinn einfallen lassen?

Nur gut, dass Gregory zur Zeit eine Armbrust trägt und Gnomeningenieur ist. 😀 Sollte ich jedoch demnächst in die Verlegenheit kommen ein Gewehr zu ergattern, dann muss ich wohl oder übel nach Tanaris reisen und dort das Buch lesen…

edit:

04.02.2010 – hab den Helm!

Gestern Abend war ich das erstemal mit Gregory in der neuen Raid Instanz – Prüfung des Kreuzfahrers (25er)

Prüfung des Kreuzfahrers

Die ganze Instanz ist sehr simpel aufgebaut, genauer gesagt ist es nur eine große Arena. Somit ist nicht viel Platz zum Verlaufen da. 😉 Trotzdem machen die Kämpfe sehr viel Spass und bieten auch eine gehörige Portion Abwechslung.

Ich möchte hier nicht jeden Kampf im Detail wiedergeben, aber ein paar Anekdoten muss ich einfach loswerden. Mister Eisheuler war/ist der Kracher. Als der riesige Yeti mit Anlauf auf einen Spieler zuläuft und dabei mit vollem Schwung gegen die Mauer läuft…einfach köstlich. Meinen Einlullenden Schuss brauchte ich garnicht zum Einsatz bringen, da alle Mitstreiter rechtzeitig dem Eisheuler aus dem Weg gingen.

Beim Kampf gegen Lord Jarraxus war lediglich der Auftritt von Wilfred Zischknall amüsant. Typisch Gnom! 😉 Ansonsten habe ich mich seeehr über den Loot vom Lord gefreut. 😀

Die Fraktionschampions waren auch ziemlich aufregend, zumal wir u.a. drei Heilern (Priester, Druide und Paladin) gegenüberstanden. Keine Ahnung ob es immer soviel Heiler sind, aber die haben uns doch ein wenig zu schaffen gemacht. Ich hoffe mein eingesetzer gezieler Schuss hat ein wenig zum Erfolg über die Champions beitragen können?!

Bei den Zwillingen muss man nur erstmal kapieren wie das genau mit den verschiedenen Buffs läuft, danach ist der Kampf ansich nicht wirklich schwer. Vorausgesetzt man holt sich zur richtigen Zeit auch möglichst schnell den richtigen Buff *hust*.

Der Riesenkäfer, namens Anub’arak, wird erst diesen Mittwoch (02.09.2009) freigeschaltet, daher blieb uns dieser Boss vorerst verwehrt…

Erfolgsstatistik:

  • Bestien von Nordend (down)
    • Gormok der Pfähler, Ätzschlund & Schreckensmaul und Eisheuler
  • Lord Jarraxus (down)
  • Fraktionschampions (down)
  • Zwillingsval’kyr (down)
  • Anub’arak (wird erst am 02.09.2009 freigeschaltet!)

Bestie von Nordend

Loot für meinen Jäger aus diesem Raid:

Klauenstoß

Sollte ich erwähnen, dass mein Skill für die Armbrust zum Zeitpunkt der Loot-Entgegennahme 1 von 400 betrug?! Ne, lieber nicht! 😉

Ich möchte mich auf diesen Weg nochmal bei der Gilde <gibt nicht auf> bedanken, die so freundlich waren mich bzw. meinen Jäger in die Instanz mitzunehmen. Danke!

Kennt ihr schon Kaye Toogie?

kaye-toogie

Ihr könnt die Dame lediglich kennen lernen, wenn ihr Ingenieur seid und einen [Wurmlochgenerator: Nordend] euer Eigen nennt. Dieser Wurmlochgenerator hat nämlich manchmal eine kleine Fehlfunktion…

Diese Fehlfunktion besteht darin, dass man gelegentlich einen zusätzlichen Ort namens „Untergrund“ im Wurmloch anwählen kann. In diesem Untergrund hält sich die besagte Kaye Toogie auf. Der Ort ist leider nicht auf der Ingame-Karte verzeichnet, befindet sich aber irgendwo im Untergrund von Dalaran.

Die untote Lady verkauft folgende Baupläne für Ingenieure:

Leider hat sie immer nur einen der o.g. Baupläne im Angebot…

Tipp: Beim Betreten des Untergrundes sollte man keinen Cooldown auf seinem Ruhestein haben. 😉