Archiv für die ‘ Haustiere ’ Kategorie

Haustier #96 – Seepony

Schneller als gedacht, aber trotzdem länger als bei anderen.

Die Rede ist vom Fang des Seeponys.

Eines meiner gesteckten Ziele für den Dunkelmond-Jahrmarkt war es mir das Seepony als Haustier zu holen. Man kann es nur in den Gewässern rund um die Dunkelmond-Jahrmarkt-Insel (puhh, langes Wort) angelt und auch nur für die Dauer dieser einen Woche im Monat an dem der Jahrmarkt geöffnet hat.

Vor Eröffnung des Dunkelmond-Jahrmarkt kursierten Gerüchte durch Sturmwind, dass dieses Haustier extrem selten sei. Das Fangen dieses Haustieres könne sich unter Umständen über Tage, Wochen oder sogar Monate hinziehen.

Um so mehr glücklicher war ich dann, als es mir bereits nach circa 250 gefangenen Fischen gelang den kleinen Kerl an den Haken meiner knöchernen Angelrute zu bekommen. Mit Stolz geschwelter Brust bin ich daraufhin mit meinem Fang nach Sturmwind geeilt, um natürlich ein „wenig“ damit anzugeben… wie es sich für einen richtigen Angler halt geziemt. 😉

Der Ausstoß an Glückshormonen wurde aber gleich mal eingebremst, als ich hörte, dass ein paar Hobby-Angler das Pony bereits nach 6 bzw. 150 Fischen am Haken hatten… war wohl nix mit extrem selten… wohl eher leicht zu haben!?

Haustier #92 – Voodoostatuette

Voodoostatuette_0Archäologie ist ein ein müßiger Job, denn ich schon längst an den berühmten Haken gehängt hätte, wenn… ja wenn ich nicht ab und an ein rares Artefakt finden würde. 😀

Leider sind die Momente wirklich rar gesät, so dass ich meinen Skill in Archäologie in der Vergangenheit wirklich stiefmütterlich behandelt habe. Jedoch konnte ich gestern Abend (nebenbei habe ich den neusten NinjaCast gehört) ein paar Runden über dem östlichen Königreichen drehen.

Jetzt habe ich immerhin einen Skill von 501 von 525.

WoWScrnShot_102311_130719Bei der Tour bin ich sogar um ein Haustier reicher geworden. Neustes Mitglied in meiner Haustier-Sammlung (Nummer 92) ist die Voodoostatuette.

Ein wirklich nettes Kerlchen im Hinblick auf die neue Erweiterung „Mists of Panderia“ und deren Haustierkampf-System. 😉

Die in dem Zusammenhang auch getätigte Aussage der Entwickler, dass die Haustiere bald für jeden Charakter auf einem Account zur Verfügung stehen werden, finde ich ich richtig cool. Dann hätte ich auch endlich Zugriff auf die Haustiere von Gregory.^^

Insgesamt habe ich bis dato 5 rare Artefakte gefunden. Halbzeit zum Titel „Juniorprofessor“.

Nimbert – Level 85

Schlottrige Fundstücke

WoWScrnShot_101811_183259

Es sind wieder Schlotternächte in Azeroth!

Warum sollte man da nicht einfach mal den kopflosen Reiter auf dem Friedhof im scharlachroten Kloster einen Besuch abstatten?! Es gibt eigentlich keinen Grund der dagegen spricht, daher habe ich das heute auch mal gemacht.

Und was soll ich sagen, es war auch gleich das erschreckende Visier des Reiters im beutegefüllten Kürbis. 😀

WoWScrnShot_101811_183428

Bei der diesjährigen Questreihe in Sturmwind, konnte ich auch noch die Unheimliche Kiste abgestaubt. 😀

Ob ich dieses Jahr wirklich wieder kreuz und quer über alle Kontinente düse, um Süßes Saures zu sammeln, kann ich noch nicht sagen. Mit dem sauren Zeug kann man nämlich z.B. das Katzenfamiliar kaufen. Die dafür benötigten 150 Stück sind leider allein mit den täglichen Quest nur schwer zu schaffen. 🙁

Weiterführende Links:

Nimbert – Level 85

Sechs auf einen Streich

Die Meldung an sich ist schon etwas älter, aber es sei trotzdem noch mal hier auf meinem Blog erwähnt: das offizielle Magazin zu World of Warcraft wurde nach nur 5 Ausgaben eingestellt!

Sehr schade, denn ich gehörte zu den wenigen Abonnenten und war vom Magazin sehr angetan. So angetan, dass ich sogar ein Abo für 2 Jahre, sprich 8 Ausgaben hatte…

Als Entschädigung für das frühzeitige Ende der Publikation gab es 6 Ingame-Haustier die im Blizzard-Shop jeweils auch für 10 Euro zu kaufen sind. Unterm Strich hab ich also Gewinn gemacht. Naja, ich hätte doch gern weiter mein Magazin gehabt…  🙁

Egal, mehr als das Magazin mit ein Abo zu unterstürzen konnte ich nicht tun, nun freu ich mich halt über meine 6 neuen Haustiere:

Nimbert hat dadurch nun 88 Haustiere. Für jemand der die Tierchen nicht bewusst sammelt schon ziemlich viel. Laut Arsenal fehlen mir „nur“ noch 94 Haustiere. 😉

 

Neues Spielzeug für den Ingenieur

Mittlerweile treibe ich mich in Tiefenheim rum und sammel fleißig Erze für ein paar Ingi-Projekt. Damit ich nicht die Übersicht verliere, da meine Sammlung von Bauplänen langsam unübersichtliche Ausmaße annimmt, erstelle ich mir hier mal eine kleine Liste mit herstellbaren Dingen für mich als Jäger:

Waffe:

  • Rückstoß 5000 – sobald ich irgendwie an eine Chaoskugel komme, wird das Gewehr gebaut. Bis dahin muss erstmal der Unberechenbare Donnerschlag herhalten. Diesen konnte ich mir bereits herstellen. Als Zwerg stehe ich nun mal auf Gewehre, daher bleiben die anderen vergleichbaren Waffen (Armbrust) hier unerwähnt.

Fernrohr:

  • Für ein anständiges Gewehr braucht man als ambitionierter Jäger auch das passende Zielfernrohr. In meinem Fall das Gnomische Röntgenzielfernrohr. Nur gut, dass ich die für die Herstellung benötigten Edelsteine bereits mittels Bergbau gewinnen konnte. 🙂 Bleibt nur die Frage, ob ich das Zielfernrohr bereits auf den Donnerschlag anbringe, oder warte bis ich Rückstoß produziert habe? Gehärteste Elementiumbarren sind nämlich gerade ziemlich teuer im Auktionshaus (ca. 120 Gold pro Stück). Da könnte ich noch ein wenig Gold machen, bevor ich Rückstoß herstelle…

Brille:

  • Hier gibt es als Jäger nur eine Lösung, und die ist mit einem iLevel von 359 gar nicht mal sooo schlecht.^^ Ich spreche natürlich von der Tödlichen bio-optische Umnietbrille (geiler Name^^). Auch hier benötige ich zu aller erst mal eine dieser Chaoskugeln. Schon die Zweite die brauche…

Behälter:

  • Ködermeister Spinnerkasten – ein „must have“ für mich als Hobby-Angler. 36 Pläze-Behälter für mein ganzen Angelkram… cool! Ich habe gleich ZWEI davon hergestellt, für mich und den Nimbert. 😉
  • Was wäre für mich als Ingenieur noch peinlicher, als wenn man als Fachmann nicht die neuste berufsspezifischen Behälter sein Eigen nennt? Daher kam ich an den Elementiumwerkzeugkasten nicht vorbei. Besonders gefeut habe ich mich über die Tatsache, dass der Kasten auch Platz für die ganzen neuen flüchtigen Elemente bietet. Perfekt!

Gimmick:

  • Noch sind mir die hergestellten Bolzen zu teuer in der Produktion, daher verzichte ich notgedrungen auf den Einsatz meiner neuen Hochleistungsbolzenschusspistole. Sobald ich jedoch mit meinen geplanten Projekten (Brille und Gewehr) fertig bin, werde ich mir einen stattlichen Vorrat an Bolzen anlegen.^^ Die Pistole benötigt lediglich einen Platz im Inventar, sprich sie ich kein Schmuckstück oder ähnliches.
  • Jetzt wo ich Bergbau auf MaximumSkill habe, macht sich der Bau des Elektrostatischen Kondensators bemerkbar. 😀 Wird mit Patch 4.0.6. besonders interessant, den dann erhöht sich die Produktion von Elektrifizierten Äther! *freu*

Gegenstandsverbesserungen:

  • Hand – Teserschocker, bin gespannt ob es eine Alternative zum meinen bisher geliebten Raketen werden wird?!
  • Gürtel – Unsichtbarkeitsfeld, bestimmt interessant für PvP?!

Beide Pläne kann man nur bei der Herstellung anderer Ingi-Dinge entdecken, also nicht beim Lehrer käuflich erwerben.

Haustiere:

Das war es auch schon  mit den neuen nützlichen Dingen. Sicherlich gibt es noch andere neue Dinge, aber deren Wert ist für mich nicht von Bedeutung. Es gibt noch ne Handvoll anderer Zielfernrohre, Brillen oder Gegenstandsverbesserungen, jedoch alles nicht interessant für mich. Daher tauchen sie auch nicht in meiner obigen Aufstellung auf.

Gregory – Level 83

Haustiershop – Moonkin

Ich hasse Blizzard dafür! Warum verkaufen sie diese Haustiere in Zukunft lediglich im Blizzard-Shop? Ich weigere mich dafür echtes Geld auszugeben… ich möchte sowas im Spiel ergattern können…

Ich habe damals beim Pandarenmönch schon mit mir gehadert…

Die sind so putzig!

haustiere moonkin(Quelle: eu.battle.net/wow)

BlizzCon 2010 – Deathy the Murloc

BlizzCon 2010 Vom 22. bis 23. Oktober 2010 findet die BlizzCon in Anaheim (Kalifornien, USA) statt und wie bei jeder BlizzCon gibt auch diesmal wieder ein Ingame-Pet für Besucher der Messe.

Es ist wieder ein Murloc. 😀

Deathy the Murloc

deathloc

Nachtrag:

Das Tierchen bekommt man nicht nur als Besucher der BlizzCon, sondern auch wenn man sich den Live-Stream zur BlizzCon für 29,95 Euro abonniert.

Ich finde den kleinen Kerl ziemlich cool und hätte ihn auch gern in meiner Sammlung, jedoch sind mir knapp 30 Euro zuviel für ein Ingame-Haustier. 🙁

Gregory, mein Jäger-Twink und Ingenieur, wird sich freuen, denn mit der kommenden Erweiterung Cataclysm wird es neue herstellbare Haustiere für Ingenieure geben.

Diese Haustiere werden BoP (Gebunden beim Aufheben) sein, sprich Ingi-Only! 😀

Das finde ich mal richtig cool. Mit Patch 3.3.3. wurde der Ingenieur ja um seine zwei exklusiven Haustiere „beraubt“. Als Ausgleich bekommt er nun dafür zwei neue Haustiere.

Das eine wird die mechanische Variante eines Kaninchens sein und das andere ein persönlicher Weltenzerstörer.

Der Kerl erinnert mich stark an den Teufelshäscher auf der Höhlenfeuerhalbinsel (Scherbenwelt).

Was man nicht alles so finden kann in den Weiten des Internets…

Das es mit der Veröffentlichung von Cataclysm auch eine Collectors Edition (CE) geben wird, steht wohl außer Frage. Was man sich aber Fragen kann ist: Welches Ingame-Haustier (Pet) liegt diesmal dem Spiel bei?

Bei den bisherigen CE der Erweiterungen waren folgende Pets enthalten:

Was würde sich also für die nächste Erweiterung anbieten? Richtig, wieder ein Welpe…

Ich glaube die Antwort gefunden zu haben:

Bild: www.mmo-champion.com

Offiziell ist es bislang noch nicht, aber es würde Sinn machen, oder?!

Vielen Dank an mmo.champion.com für Bild und Video!

Nimbert – der mit dem Feuer spielt

Trotz Fußball-WM und sommerlichen Temperaturen, habe ich mich ein wenig in Azeroth rumgetrieben…

Genau genommen in den östlichen Königreichen, Kalimdor und in der Scherbenwelt. Grund dafür war das Weltevent „Sonnenwende“.

WoWScrnShot_062410_213227

Das Tolle an diesen Weltevents ist u.a., dass man sie nur einmal machen muss… Ok, Ahune musste ich genau dreimal entfrosten.

WoWScrnShot_062110_195134

Den kleinen Frostling (Haustier #77) habe ich gleich im ersten Beutel gefunden. 😉

Tipp: Einen tollen Guide zum Sonnenwende-Event gibt es bei Ninjalooter!