Reittier #56 – Tyraels Streitross

Patch 4.3. ist nun eine Woche „alt“ und ich hab doch tatsächlich vergessen zu erwähnen, was ich als erstes nach dem Einloggen am Patchday gemacht habe… geht mal gar nicht. 😉

Natürlich habe ich, wie wohl jeder der den Jahrespass abgeschlossen hat, als erstes im Briefkasten nach gesehen, ob Tyraels Streitross schon geliefert wurde.

WoWScrnShot_113011_195439

Beinah ein perfektes Design für ein Reit-/Flugtier… aber leider nur beinahe, denn mich stören die meiner Meinung nach viel zu großen „Flügel“. Ne Nummer kleiner hätte es auch getan. Beim Fliegen fällt es nicht so sehr auf, jedoch beim Reiten in Zonen wo das Fliegen verboten ist, nehmen die Dinger doch ne Menge Platz ein… Aber wie sagen die Goblins so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! Oder anders gesagt: Für geschenkt ist der Gaul ganz ok. 😉

Kleine Beobachtung am Rande: Wenn ich mir die Tage das Getümmel in Sturmwind und seit Kurzem auch auf dem Dunkelmond-Jahrmarkt so betrachte, dann bin ich doch sehr erstaunt darüber wie viele Leute das Streitross und somit auch Jahrespass haben.

Was in Patch 4.3. passiert:

Als Folge des Kataklysmus haben sich Azeroths Helden erhoben, um den Streitkräften des wahnsinnigen schwarzen Drachenaspekts Todesschwinge das Handwerk zu legen. Bislang haben die Verteidiger der Welt die Machtbasis des Schattenhammerkults zerstört und die tobenden Elementarlords Al’Akir und Ragnaros besiegt. Trotz dieser Siege schwebt Azeroth immer noch in Gefahr, solange Todesschwinge frei ist und seine finsteren Ziele verfolgen kann.

Dieser Tatsache sind sich die Drachenaspekte Alexstrasza, Nozdormu, Ysera und Kalecgos mehr als bewusst. Zusammen mit dem weisen Schamanen Thrall haben sie einen Plan geschmiedet, um Todesschwinge mit seiner eigenen Waffe zu schlagen: der berüchtigten Drachenseele.

(Quelle)

Ich freue mich schon unheimlich auf die drei neuen 5er Instanzen… nicht wegen den Items, sondern eher wegen der darin erzählten Geschichten.

Zur Zeit finde ich die Geschichten um World of Warcraft eh ziemlich spannend, denn alles was nun kommt ist neu. Die Handlungsstränge aus den Strategiespielen haben mit Wrath of the Lichking ein Ende gefunden, seither betreten wir geschichtliches Neuland… welche Bedrohungen warten nun nach Todesschwinge auf uns? Hoffentlich denken sich die kreativen Köpfe bei Blizzard noch unzählige spannende Abenteuer für uns aus…

Der Patch geht tatsächlich am 30.11.2011 auf die Live-Server (Quelle).

Übersicht über bisher veröffentlichte Patchnotes: link (dt.)

Nicht nur das Leerenlager kommt mit Patch 4.3. ins Spiel, sondern auch die Möglichkeit das Aussehen der eigenen Rüstung nach dem eigenen Vorlieben anzupassen. Die Rede ist von der sogenannten Transmogrifikation.

Wie genau funktioniert die Transmogrifikation bzw. wo kann ich das machen lassen? Um solche Fragen zu beantworten, hat Blizzard ein Video zu dem Thema veröffentlicht:

Das Video ist in englischer Sprache, jedoch kann man sich entsprechende Untertitel einblenden lassen.

Auf  dem „BlizzardTutorial„-Kanal finden sich noch ne Menge anderer Videos zu allerlei Themen.

 

Patch 4.3. – Leerenlager (Tutorial)

Mit Patch 4.3. kommt bekanntlich das Leerenlager ins Spiel. Wie ich mich darauf vorbereite, hatte ich vor ein paar Tagen schon mal berichtet (Beitrag).

Nun hat Blizzard auf einen seiner vielen YouTube-Kanäle ein Video zu dem Thema veröffentlicht. In dem Video wird erläutert wie das Leerenlager funktioniert und auf was man achten muss.

Das Video ist in englischer Sprache, jedoch kann man sich entsprechende Untertitel einblenden lassen.

Auf  dem „BlizzardTutorial„-Kanal finden sich übrigens noch ne Menge anderer Videos zu allerlei Themen.

Vorbereitung auf das Leerenlager

Gerüchten zufolge werden in den nächsten Tagen drei Astrale in Sturmwind ein Geschäft namens „Die Drei Winde“ eröffnen. Genauer gesagt im Kanaldistrikt von Sturmwind, westlich vom Kathedralenplatz (Koord. 50/60).  Sie wollen angeblichen den hiesigen Banken ein wenig das Geschäft abgraben. Dazu setzten Sie auf eine von ihnen erfundene Technologie, genannt „Leerenlager„.

Mein Kontakt-„Mann“ bei den Astralen, der Tresorhüter Razhid, hat mir verraten, dass man in diesem Leerenlager 80 Gegenstände einlagern kann. Ãœber die Kosten für die einzelnen Transaktionen ist man sich zwar noch nicht 100%tig einig (link), aber so grob stehen die Preise wohl schon:

  • Freischalten 100 Gold
  • Einlagern 25 Gold
  • Abheben kostenlos

80 zusätzliche Lagerplätze… da könnte ich doch meine alten Rüstungsteile einlagern!? Ich könnte auch die Gelegnheit beim Schopf packen und mal wieder meine Bankfächer ausmisten… gute Idee. Ãœber die Jahre hat sich nämlich doch so einiges angesammelt. Vielleicht kann ich mich ja endlich von Dingen trennen, die mittlerweile ihren Wert bzw. Zweck verloren haben wie z.B.:

Alles Andenken an längst vergangene Zeiten, die heute keinen Nutzen mehr haben… bin nur ich so sentimental? Bestimmt gibt mir Kaita Tiefenschmied für diese Dinge noch ein paar Kupfer, immerhin liefere ich ihr in letzter Zeit ziemlich viel Zeug zum weiterverkaufen…

Und wenn ich grad dabei bin entsorge ich auch gleich meine ganze alte Heiler-Ausrüstung bei Kaita… vielleicht kann sie es ja einschmelzen und noch was nützliches daraus schmieden?!

8 Plätze im Leerenlager sind bereits für meine Esse des Lichts reserviert. 😀

Nimbert – Level 85

 

Weiterführende Links:

Auf den Testservern ist der Release-Candidate von Patch 4.3. aufgespielt worden, was allgemein hin als Zeichen für eine baldige Freigabe des Patches auf die Live-Server gedeutet wird. Auch die Ankündigung, dass die laufende (10.) PvP-Saison am 15. Novmeber 2011 (link) ihr Ende finden wird, spricht für ein baldiges Erscheinen des Patches.

Zeit sich also mal die Änderungen laut den letzten Patchnotes (Stand 04.11.2011) zu Gemüte zu führen. Interessant sind für mich nur die Änderungen die meinem Main-Charakter betreffen, sprich alles rund um den Vergelter. Und was ich das so lesen muss, klingt nicht gerade rosig…

Generelle Änderungen am Paladin:

  • ‚Heiliges Strahlen‘ hat nun eine Zauberzeit von 3.0 Sek., keine Abklingzeit und setzt ein ausgewähltes Ziel voraus. Dieses Ziel wird mit ‚Heiliges Strahlen‘ erfüllt, wodurch es und alle Gruppenmitglieder innerhalb von 10 Metern sofort geheilt werden. Außerdem werden betroffene Ziele für die darauffolgenden 3 Sek. pro Sekunde um eine geringere Menge geheilt.

Drei Sekunden ist schon ne Menge, wenn man den Zauber vorher spontan wirken konnte… auch wird die Reichweite von momentan 20 Meter auf 10 Meter reduziert. Dafür werden die Gruppenmitglieder in Zukunft sofort geheilt plus einen kleinen Bonus in den nachfolgenden 3 Sekunden. Apropos Gruppenmitglieder… vorher profitierte jeder Spieler im Umkreis des Paladins von der Heilung, ab Patch 4.3. „nur“ noch die Gruppenmitglieder.

  • ‚Siegel der Einsicht‘ erstattet nach dem ‚Richturteil‘ nicht mehr 15% des Grundmanas des Paladins. Das entsprechende ‚Richturteil‘ verursacht noch immer Schaden und Nahkampfangriffe stellen weiterhin 4% des Grundmanas wieder her.
Bin gespannt wie sich das auf meinem Manahaushalt auswirken wird. Immerhin hat mir das Entfesseln des Richturteils jedesmal 15% des Grundmanas wiedergebracht… futsch ist die zusätzliche Mana-Regeneration. 🙁
  • Das Richturteil von ‚Siegel der Wahrheit‘ erhält nun einen Multiplikator von 20% pro Stapel von ‚Tadel‘ auf dem Ziel (vorher 10%).
Auf jeden Fall ein Aufwertung des Siegels, auch wenn es nur in Gruppen zum Einsatz kommt. Wenn ich Solo unterwegs bin machte bislang das Siegel der Einsicht für mich mehr Sinn.

Änderungen am Vergelter:

  • ‚Geweihte Vergeltung‘ erhöht nun die kritische Trefferchance von ‚Hammer des Zorns‘ um 2/4/6% (vorher 20/40/60%).
Geweihte Wut klang bisher irgendwie martialischer. 😉 Ok, nun wird es in Zukunft Geweihte Vergeltung genannt und wirkt sich deutlich schwächer auf die kritische Trefferchance von Hammer des Zorns aus… Frechheit von Blizzard hier einfach die Nullen zu streichen. 🙁
  • ‚Zweihandwaffen-Spezialisierung‘ (passiv) erhöht nun den verursachten Schaden um 25% (vorher 20%).

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die „Anhebung“ von 5 Prozentpunkten den Verlust an Schaden durch die anderen Änderungen aufheben soll…

Insgesamt sind es keine wirklich großen Klopfer, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass irgend jemand bei Blizzard uns Vergelter nicht mag. 😉