Teure Schulterstücke

Ich habe einen Satz neuer Schulterstücke bekommen und sollte mich eigentlich freuen, aber als ich damit in Auktionshaus von Sturmwind lief, um mir die dafür passenden Edelsteine zu kaufen, verflog ein Teil meiner Freue gleich wieder.

Sind die Juwelenschleifer den des Wahnsinns? Kann doch nicht deren Ernst sein, für einen einzigen klobigen Infernorubin 260 Goldstücke zu verlangen?! Vom klobigen Königinnengrant möchte ich lieber erst gar nicht anfangen zu sprechen…

Da kämpft man gegen Todesschwinge, der größten Gefahr die Azeroth jemals gesehen hat, und zum Dank wird man von seinen eigenen Landsleuten dermaßen über den Tisch gezogen…

Mein erster Gedanke – als ich den Preis für die Steine erfuhr – war, dass ich Fitzgerald für diese Information mein Schwert durch den Kopf rammen sollte. Der arme Kerl ist jedoch nur der Auktionator und kann „eigentlich“ nix dafür… war ne ziemlich knappe Nummer für ihn.

Für meine Schiftung des Kreuzbrechers benötige ich sogar zwei dieser Steine… 520 Goldstücke für ein paar Blinkedinger… 🙁 Hinzu kommen noch 75 Gold die ich bei der Fraktion Therazane für eine anständige Verzauberung abgeben darf… ich hätte doch eine dieser Schuppen von Todesschwinge mitnehmen sollen, um sie zu Gold zu machen.

Das Anpassen der Ausrüstung ist in den letzten Tagen ziemlich teuer geworden. Das ist auch der Grund dafür, warum meine neuen Schulterstücke noch in meinem Bankfach schlummern…

Ok, es ist Jammern auf hohen Niveau, aber wenn man sich die Preise von vor ein paar Wochen ansieht und mit den jetzigen vergleicht, dann verfluche ich dieses Prinzip von Angebot und Nachfrage zunehmend. Ich bin kurz davor mir einen Zwerg zu schnappen und ihn in ein nahe gelegenes Bergwerk zu stecken, damit er mir in Zukunft solche Steine herstellen kann…

Bei genauerer Überlegung werde ich aber wohl doch ein oder zwei Griffe in meinen Goldreserven machen müssen, da diese Schulterstücke zur Zeit das Beste sind an das ich ran kommen kann. Könnte also eine Investition sein, die sich auf lange Zeit rentieren könnte.

Nimbert – Level 85

Ein Roboter als App

Ich hab lange überlegt, wo ich das nun schreibe… in meinem Nimbert-Blog oder hier im WoW-Blog. Nun landet es hier! 😉

Immerhin geht es um eine App für iOS-Devices (iPhone und/oder iPad), jedoch dreht sich die App auch um World of  Warcraft, daher gehört der Beitrag wohl tatsächlich hier hin. 🙂

Die App kommt von einer Internet-Seite, die sich schon länger damit befasst bei der Verbesserung von Ausrüstungsteilen von WoW-Charakteren Hilfestellung zu geben . Es geht um die Seite:  www.ask.mrrobot.com

Die besagte App zieht sich die benötigten Daten über den Stand eurer Ausrüstung aus dem Arsenal von Blizzard und analysiert sie auf Schwachstellen. Nach der Analyse liefert die App Hinweise darauf wie man die einzelnen Ausrüstungsteile verbessern kann. Entweder durch andere Edelsteine, Verzauberungen oder durch das Umschmieden bestimmter Attribute. Klar könnte man das ganze auch zu Fuß machen, aber wenn man nicht Stunden mit Rechnen verbringen will, ist dieser Weg schon eine ziemliche Erleichterung.

Hier ein paar Bilder von der iPad Variante:

So sieht das Ergebnis der Analyse aus. Am oberen Bildschirmrand sieht man den gewählten Charakter mit einer Prozentangabe über den momentanen Stand der Optimierung. In meinem Fall sind es erst 81%. Um den Stand seiner Ausrüstung mit anderen Charakteren oder Spielern zu vergleichen, erzeugt das Programm einen Einstufung in Form einer Zahl (bei mir Score: 24.595).

Die möglichen Verbesserungen werden pro Ausrüstungsteil angezeigt. Hier ein Beispiel anhand des angelegten Reliktes:

Ich könnte den momentan gesockelten roten Edelstein (30 Stärke) durch einen mit 40 Stärke austauschen. Des Weiteren könnte ich durch Umschmieden noch ein wenig Trefferwertung generieren.

Damit man den Überblick nicht komplett verliert und schlussendlich auch sieht was man da eigentlich macht, gibt es noch eine Übersicht der ganzen Änderungen.

Nun kann man auch erkennen warum ich bei meinem Relikt den Vorschlag bekam in Richtung Trefferwertung umzuschmieden… mir fehlen nämlich noch ca. 3% bis zu den optimalen 8%. 😉

Wenn ich alle Vorschläge umsetzte, dann habe ich auch noch einen Zuwachs an Angriffstärke in Höhe von 750 Punkten.

Die App bietet für Fachleute natürlich auch die Möglichkeit die Richtwerte entsprechend seinem eigenen Gusto anzupassen. Bei meinen Test konnte ich mich jedoch bislang nicht über die „Standard“-Vorschläge beschweren. Eher könnte ich mich über die Preis im Auktionshaus für Verzauberungen aufregen, aber das ist ein anderes Thema.^^

Die App unterstützt alle Klassen und bietet für die Option BestInSlot noch weitere diverse Einstellungen. So kann man bestimmt Quellen für Ausrüstung (Raids, Dungeons, Berufe, etc.) auswählen.

Ich bin gerade ziemlich begeistert von der App, da ich nun nicht mehr zwischen Spiel und Browser hin und her switchen muss. Ich hab das iPad bequem neben der Tastatur liegen und kann mir die entsprechenden Infos nebenbei zu Gemüte führen.

Wer kein iOS- bzw. Android- Gerät sein Eigen nennt, kann den Service (Gear Optimizer) natürlich auch über die Homepage von MrRobot nutzen.

Probiert die App bzw. die Seite einfach mal aus!

  • Link zum Appstore: link (Preis 1,59 Euro)
  • Link zum Android-Market: link (Preis 1,39 Euro)
Kennt jemand noch andere Apps zum Thema World of Warcraft?

Zugegeben ich hab mich, als es mit meiner Auszeit absehbar wurde, nicht mehr wirklich um meine Ausrüstung gekümmert, aber das soll sich ändern. Damit ich mir jetzt und in Zukunft nicht alles aufs neue raussuchen muss, habe ich mir hier eine kleine Liste erstellt (Stand Patch 4.2):

Verzauberungen und sonstige Verbesserungen:

Edelsteine:

Bei den Edelsteinen werden mit Patch 4.3 die epischen Steine ins Spiel kommen. Sobald ich darüber Informationen habe ergänze ich die Liste.

Apropos Liste, aus der Liste wird bei mir heute Abend wohl eine Einkaufsliste… Nimbrik kann Großenteils die Verzauberungen noch nicht. 🙁

Bei den ganze Dingen die oben genannt wurden, darf man natürlich das Umschmieden nicht aus dem Auge lassen!

Nimbert, der Vergelter

Mit Level 10 kann man sich als Paladin für eine von drei Spezialisierungen entscheiden: Heilig, Schutz oder Vergeltung.

Ich habe die Vergeltung gewählt und habe direkt die notwendigen Grundfähigkeiten für Vergelter bekommen. Da wäre zum einem die aktive Fähigkeit Urteil des Templers und die folgenden drei passiven Fähigkeiten:

Weiterhin bekommt man die Meisterschaft (ab Level 80) Hand des Lichts. Zur Meisterschaft aber später mehr.

Skillung:

Vergeltung 31

Bei der Skillung habe ich auf Level 80 für eine 4/1/31 entschieden. Dies ist aber nur eine Vorbereitung mit 31 Punkten für Level 85. 😀

In Heilig habe ich vorerst nur 4 Punkte investiert, werde diese aber bis Level 85 noch auf 7 ausbauen.

Wichtig für mich werden diese Talente sein:

Gebieter des Lichts (2/2)
Richturteile des Reinen (3/3)
Sengendes Licht (2/2)

Im Schutzbaum wollte ich auch ein paar Punkte stecken, daher habe ich mich für Siegel der Reinen (2/2) entschieden.

Im Vergeltungsbaum habe ich bewusst die heilenden bzw. schützenden Talente ignoriert, da ich diese Aufgaben in den Händen “echter” Heiler besser aufgehoben finde. 😉

Glyphen

inv_glyph_primepaladin Meine Wahl der Glyphen sieht wie folgt aus:

Primäre Glyphen:

Erhebliche Glyphen:

Geringe Glyphen

Noch mehr Glyphen für Paladine findet ihr in meinem entsprechenden Beitrag, da findet sich für jeden Geschmack die passende Glyphe. Ich hoffe sehr, dass die Auswahl ziemlich gut zu meiner Spielweise passt. Praktische Tests in den nächsten Tagen werden mir genaueren Aufschluss geben.

Edelsteine:

inv_jewelcrafting_gem_37 Auch nach dem Patch 4.0.1. bleibt Stärke das Hauptattribut für Edelsteine. Die Beste Lösung bieten folgende Steine:

  • Rot: 20 Stärke (Tipp)
  • Orange: 10 Stärke und 10 Tempowertung, nur wenn der Ausrüstungsgegenstand einen Sockelbonus von 4 Stärke oder höher bietet.
  • Violett: 10 Stärke und 10 Trefferwertung, besonders wichtig wenn man an den Bonus vom Meta-Edelstein gelangen möchte
  • Meta: 21 kritische Trefferwertung und um 3% erhöhter kritischer Schaden

Meisterschaft:

Da ich Vergelltung gewählt habe und bereits Level 80 erreicht habe, bekomme ich mittels Klassenlehrer auch Zugang zum Meisterschaftssystem der Vergelter: Hand des Lichts

Eure automatischen Angriffe gewähren eine Chance von 8%, den Effekt ‚Hand des Lichts‘ hervorzurufen, durch den Eure nächste Anwendung einer Fähigkeit, die Heilige Kraft benötigt, keine Heilige Kraft verbrauchen und gewirkt werden wird, als wäre eine Aufladung von 3 Heilige Kraft vorhanden. Jeder Punkt Meisterschaft erhöht die Chance um zusätzlich 1%.

WoWScrnShot_101510_162235Der Effekt von Hand des Lichts wird als Zauberwarnmeldung (SAOE) angezeigt. In diesem Moment kostet das Urteil des Templers keine Heilige Kraft… super oder?!

Noch sind keine Gegenstände mit Meisterschaftswertung im Spiel. Dies soll erst mit der Erweiterung eingeführt werden. Der einzige Weg momentan an diese Wertung zu gelangen, ist das Umschmieden von Gegenständen.

Für 1 Punkt Meisterschaft braucht man auf Level 80 ca. 46 Meisterschaftswertung. Hier bietet es sich an z.B. überschüssige Trefferwertung abzubauen. Viel Spaß beim Umschmieden. 😉

Rotation:

Eine wirkliche Rotation gibt es nicht, zumindest konnte ich noch keine finden. 😀 Wichtig wird es, die Heilige Kraft schnell auf drei Aufladungen zu bringen, um den maximalen Schaden aus seinen Angriffen zu holen. Damit man dies erreicht, steht einem primär der Kreuzfahrerstoß zur Verfügung. Der Angriff wird so zum Standard. Problematisch hierbei ist die Abklingzeit von 4,5 Sekunden des Kreuzfahrerstoßes. Daher muss man diese Pause mit anderen Angriffen (Richturteil, Weihe, Exorzismus oder Heiliger Zorn) überbrücken.

Mittels Ausrüstung mit Tempowertung kann man die Abklingzeit natürlich noch ein wenig drücke. Ich hab momentan eine Abklingzeit von 3,91 Sekunden auf Kreuzfahrerstoß.

Interessant wird es, wenn man drei Aufladungen von Heiliger Kraft hat und Unermüdlichkeit zünden kann, dann bekommt man mit JEDEM Kreuzfahrerstoß 3 neue Aufladungen Heiliger Kraft und das Ganze bitte die nächsten 20 Sekunden. In diesem Zeitraum kann man abwechselnd Kreuzfahrerstoß und Urteil des Templers spammen. 😀 Mit einen der nächsten Hotfixes wird die Fähigkeit Unermüdlichkeit beim Verwenden keine Heilige Kraft mehr verbrauchen.

Das ganze obige Geschreibsel soll kein Anleitung zur optimalen Spielweise des Vergelters sein, sondern eher eine Darstellung meiner Sicht der Dinge. Was nicht heißen soll, dass ich  nicht offen für Verbesserungen und Vorschläge zu sein. 😉

Also dann… für das Licht und den König!

Mit der nächsten Erweiterung (Cataclysm) bzw. kurz zuvor wird Blizzard das bisherige Wertesystem komplett umkrempeln (Quelle).

Bezüglich dieser Änderungen bin ich ein wenig zwiegespalten. Auf der einen Seite finde ich es gut, dass die ganze Sache weniger kompliziert wird und man die Auswirkung einiger Werte besser nachvollziehen kann und auf der anderen Seite trauere ich schon jetzt meinem geliebten Theorycrafting hinterher.

Was mir richtig Angst eingejagt hat, ist folgende Aussage: „Heilig-Paladine werden fortan von Willenskraft profitieren„. Wie gruselig ist das den?

Freuen tue ich mich jedoch bereits auf Meisterschaft, da hier vielleicht die Möglichkeit gegeben ist den Charakter ein wenig mehr Individualität zu verpassen.

Die Änderungen sind momentan wie folgt geplant:

Read the rest of this entry

Nimbert – frostiges Wochenende

Diese Woche habe ich bereits beide IDs (10er/25er) in der Eiskronenzitadelle verbrachte.

Und was soll ich sagen? In beiden Varianten stehe ich in Sachen Progress auf annähernd dem selben Stand. Weiter als Fauldarm bin ich nun auch in der zweiten Woche meiner ICC-Raid-Aktivität nicht gekommen. An den Gruppen lag es eindeutig nicht, beide Raids (jeweils mehr oder weniger Random) waren mit guten Leuten bestückt. Vielmehr lag es an der mangelnden Kenntnis bezüglich der Taktik und deren Umsetzung. Aber alles nicht so schlimm…die Raids haben Lust auf mehr gemacht und das ich die Hauptsache.

Die beiden Raids haben mir einen neuen Ring und ein paar Embleme eingebracht. Leider hatte ich beim Loot das Pech gehabt, dass keine Sachen für Vergelter gedropt sind. Aber durch die gesammelten Embleme konnte ich mir zumindest einen neuen Gürtel holen.

Inv_belt_62

Der Gürtel ist mit seinem iLevel von 264 so gut, dass ich sogar mit meinem Vorsatz gebrochen habe, keine epischen Edelsteine in meine Ausrüstung zu packen. Bislang hat es immer gereicht die „blauen“ Edelsteine zu verwenden, da ich hier das Preis-/Leistungsverhältnis als ausreichend erachtet habe. Da ich aber wohl mit iLevel 264 meine persönliche Obergrenze für diese Erweiterung erreicht habe, möchte ich diese Items doch „perfekt“ aufmotzen. 😉 So kam der Gürtel in den Genuss von zwei +20 Stärke Steine und einem Stärke/Ausdauer Stein. Ja ich weiss, es hätten durchaus auch 3 rote Edelsteine sein können, aber den Vorsatz, dass ich den Sockelbonus (in diesem Fall +6 Stärke) immer mitnehme, werde ich NIE brechen. 😀 Bei dem Gürtel verzichte ich bewusst auf 4 Stärke zu Gunsten von 15 Ausdauer. Der Spass mit den epischen Edelsteinen hat mich satte 600 Gold gekostet. 🙁

Der Ring erfährt mit dem nächsten Raid ein Upgrade. Hier fehlen mir lediglich noch 365 Rufpunkte bis Wohlwollend.

Btw, ich habe schon wieder viel zu viel Trefferwertung (406) ohne sie bewusst zu sammeln! Was macht ihr gegen zuviel Trefferwertung?

Nimbert – zuviel Trefferwertung

Keine Ahnung woran es liegt, aber irgendwie hat momentan jedes meiner neuen Ausrüstungsteile Unmengen an Trefferwertung. So kann es dann schon mal passieren, so wie bei mir zur Zeit, dass man deutlich zuviel davon hat.

Stand am 15.12.2009:

  • Trefferwertung: 345 (benötigt 263)

Das sind ganze 82 Punkte zuviel. Sollte ich die Armschienen aus der Grube von Saron noch dazu nehmen, dann hätte ich sogar 127 Punkte zuviel…

Dagegen muss ich was unternehmen…ich Wechsel meine Edelsteine aus.

Bisher, aus Angst zuwenig Trefferwertung zu haben, habe ich bei den gelben Sockelplätzen immer die geätzten orangen Edelsteine genommen:

Damit ist nun vorerst Schluss! Der neue Standard sind nun die gravierten orangen Edelsteine:

Somit tausche ich die normale Trefferwertung gegen kritische Trefferwertung.

Im meinem Fall kann ich die „gesockelten“ 52 Trefferwertung (6 Sockel), gegen mindestens 48 (rare Edelsteine) oder maximal 60 (epische Edelsteine) kritische Trefferwertung austauschen.

Somit steigere ich die Chance einen kritischen Treffer zu erzielen um mindestens 1%!

Theorycrafting:

1% = 45,91 kritische Trefferwertung

Das Irre an der ganze Sache ist, dass ich dann immernoch weit über dem HitCap liege…

Angeln – Klobiges Sturmjuwel

Heute Morgen im Beutel der täglichen Angelquest in Dalaran gefunden:

[Klobiges Sturmjuwel]

Nun stellt sich mir die Frage: Verkaufen oder selbst verwenden?

Nimbert verwendet zur Zeit für seine Ausrüstung die klobigen Scharlachrubine (+16 Stärke), da wäre der epische Edelstein eine Verbesserung von lediglich 4 Punkten…im Auktionshaus könnte ich für den Stein vielleicht eine dreistellige Summe bekommen…

Hmm, muss darüber erstmal nachdenken…

Jäger – Edelsteine (3.1.2.)

Wieder mal eine kleine Aufstellung für Jäger.^^ Guckt sich diese Aufstellung überhaupt jemand an, ausser mir?!

Generell gilt, sofern mann seine Talentpunkte überwiegend im Tierherrschaftsbaum verteilt hat, dass Edelsteine mit Angriffskraft denen mit Beweglichkeit vorzuziehen sind. Als Tierherrschaftsjäger (engl.: Beastmaster) fehlt uns z.B. das Talent <Kampferfahrung>, welches die Beweglichkeitpunkte um 4% anhebt.

Als „normaler“ Jäger bekommen wir pro Punkt Beweglichkeit lediglich einen Punkt Angriffskraft (Distanz und Nahkampf) dazu. Mit dem Talent <Kampferfahrung> wären es 1,04 Punkte Angriffskraft. Klingt auf den Ersten Blick nicht viel, aber bei einem Edelstein mit +16 Beweglichkeit wäre es immerhin schon 16,64 Angriffskraft. Nimmt man die ganze Beweglichkeit eines Jägers, kommen man durch die 4% schon ordentliche Werte zusammen.

Noch besser profitiert der Überlebenskünstler unter den Jäger von Beweglichkeit, dieser hat durch das Talent <Blitzartige Reflexe> sogar einen Bonus von ganzen 15% auf Beweglichkeit. 16 Beweglichkeit x 15% = 18,4 Angriffskraft.

Daher mein Rat: Tierherrschaftsjäger setzen auf die Edelsteine mit Angriffskraft und alle anderen Jäger-Varianten am Besten auf Edelsteine mit Beweglichkeit.

Ansonsten ist die Kombination mit Ausdauer zu bevorzugen, ausser man benötigt noch Trefferwertung.

Rote Edelsteine:

Gelbe Edelsteine:

Sobald man sein Hitcap erreicht hat, lieber einen spiegelnden als einen massiven Herbstglimmer nehmen.

Orange Edelsteine:

Grüne Edelsteine:

Violette Edelsteine:

Meta Edelsteine:

Hier geht es zu meinem alten Edelstein Beitrag (Stand: Burning Crusade): Link

Paladin (DPS) – Raidvorbereitung

Was nehme ich als Vergelter-Paladin alles mit in eine Instanz? Wie werte ich meine Ausrüstung am Besten auf, um in einer Instanz das volle Potenzial zu entfalten?

Damit ich mir die ganzen Infos nicht immer von neuen suchen muss, habe ich mir hier mal einen Ãœbersicht erstellt.

Fangen wir mit den verbrauchbaren Dingen an:

Tränke/Elixiere/Fläschchen:

  • [Fläschchen der endlosen Wut]
    Seitdem ich es als Alchimist herstellen kann, ist es mein ständiger Begleiter in den Raidinstanzen. Durch den Alchimisten-Buff (Mixologie) bekomme ich sogar 35,5% mehr Angriffskraft, sprich insgesamt 224. Und das 4 Stunden lang, anstatt nur 2!
  • [Elixier der mächtigen Stärke]
    50 Stärke sind bei einem Paladin immerhin 100 Angriffskraft. Mein Lieblingsdrink in einer heroischen Instanz, wenn kein Fläschchen erforderlich ist.
  • [Elixier des mächtigen Magierblutes]
    Das einzige Wächterelixier das einigermassen Sinn macht bei einem Vergelter-Paladin. Allerdings auch nur dann, wenn man Probleme mit seinem Mana-Haushalt im Kampf hat. Ist mir bisher noch nie passiert, darum verstaubt dieses Elixier zunehmend in meinem Inventar.

Was bei den Fläschchen 4 Stunden sind, ist bei dem Elixieren 2 Stunden. Vorausgesetzt man ich Alchimist 😉

Buff-Food:

  • [Drachenflossenfilet]
    Wie bei dem Stärke-Elixier kann man hier auch die Stärke mal Zwei multiplizieren, um die gewonnene Angrifftskraft zu ermitteln. In diesem Fall 80 Angriffskraft. Die passenden Fische findet man in den Gewässern der Drachenöde.
  • [Würziger Wyrmburger]
    Braucht man mehr kritische Trefferwertung als Angriffskraft, dann empfehle ich den Wyrmburger.

Nun kommen wir zu den Sachen, die länger halten sollten und dementsprechend auch ein wenig mehr Gold kosten werden^^

Glyphen:

Erhebliche Glyphen

  • [Glyhpe ‚Richturteil‘]
    Dieses Glyhpe spricht für sich. 10% mehr Schaden bei allen Richturteilen, wer will darauf verzichten?
  • [Glyhpe ‚Kreuzfahrerstoß‘]
    Mana sparen sollte man immer, da man als Vergelter zur Zeit kaum über 6.000 Manapunkte kommt. Wie auch, ohne Ausrüstungsteile mit Intelligenz drauf?!
  • [Glyhpe ‚Weihe‘]
    2 Sekunden mehr Weihe ist nicht die Welt, aber recht praktisch bei Mob-Gruppen.

Geringe Glyphen

  • [Glyhpe ‚Untote aufspüren‘]
    Wenn ich in der Instanz Naxxramas unterwegs bin, möchte ich auf die 1% mehr Schaden bei den Untoten nicht verzichten. Leider vergesse ich Anfangs immer das Untote spüren einzuschalten 🙂
  • [Glyhpe ‚Segen der Macht‘]
    Wenn man Solo unterwegs ist und sich selbst mit dem Segen der Macht buffed, dann hält dieser Buff nun 20 Minuten länger. Sehr praktisch.
  • [Glyhpe ‚Handauflegen‘]
    Leider gibt es nicht allzu viele nützliche geringe Glyhpen für Vergelter-Paladine. Diese Glyphe füllt bei mir lediglich den letzten Glyphen-Paltz aus und kommt eher selten zum Einsatz.

Verzauberungen:

Die aufgeführten Verzauberungen sind meiner Meinung nach das nonplusultra für die Ausrüstung. Ich verwende sie nur für Ausrüstung die ich relativ lange tragen werden, sprich das  lila Zeug. Bei den blauen Teilen nehme ich erstmal eine niedrigere Verzauberung. Gleiches gilt für Edelsteine.

Edelsteine:

Manche werden sich jetzt bestimmt Fragen warum ich die ganzen Steine und Verzauberungen mit Stärke gegenüber denen mit Angriffskraft bevorzuge. Die Antwort ist relativ einfach, weil der Vergelter-Paldin mit dem Talent [Göttliche Stärke] seine Stärke-Werte nochmal um zusätzliche 15% steigert.

Die ganzen Angaben unterliegen dem Vorbehalt der Nachprüfung und werden ggf. noch geändert/angepasst 😉