Im Schatten der Frostgewirkten Macht

Entgegen der irrtümlichen Meinung von Gimbert, bin nicht in Nordend um meine schattige Seite zu erforschen… ganz im Gegenteil, ich bin bereits vollständig in den Schatten eingetaucht.

Die Boreanische Tundra bietet mir zur Zeit viele Möglichkeiten mein neues schattiges Potential auszuloten. Anscheinend sind die zwergischen Gene doch stärker als ich bislang annahm, der Drang nach Kampf überwiegt immer mehr den Wunsch Leben zu erhalten. Manchmal, in ruhigen Momenten (und davon gibt es viele in letzter Zeit hier in Nordend), scheinen die Mächte des Schattens mit mir zu sprechen, mich von den Vorzügen des Schattens überzeugen zu wollen.

Ich habe vor mich von diesen komischen Erbstücken zu trennen die Nimbert mir seiner Zeit gegeben hat. Seit längeren habe ich nämlich das Gefühl durch die Erbstücke von irgendjemanden kontrolliert zu werden. Sowas kann ich nicht gebrauchen, ich bin ein Zwerg und mein eigener Herr. Mit meiner neu erworbenen sinistren Schattenmagie brauche ich auch keine Hilfe von anderen mehr… nie wieder.

Um meine neue Gesinnung auch nach Außen hin zu verdeutlichen, habe ich mir von Jormund Steinbraue ein paar Schnittmuster in die Valianzfeste schicken lassen. Ich werde mir das Rüstungsset namens Frostgewirkte Macht schneidern.

Acht Rüstungsteile die meine Fähigkeiten um einiges steigern werden:

  • Ausdauer: 265
  • Intelligenz: 315
  • Willenskraft: 228
  • Rüstung: 2.232
  • Setboni 2 Teile: Erhöht die Intelligenz um 15
  • Setnoni 4 Teile: Erhöht Eure Willenskraft um 15
Des Weiteren werde ich Nimbrik beauftragen mir ein paar anständige Verzauberungen nach Nordend zu schicken.
Zur Herstellung des Sets brauche ich nicht besonders viel Material:
Super günstig wie ich finde und perfekt geeignet für meinen weiteren Weg (Levelbereich 68 bis 72). Die Gegner hier in Nordend bieten mir dafür eine gute Quelle an Froststoff. 😀

Nimbix – Level 70

Er ist aufgetaut

Mage_CrestMehrere Monate bzw. Jahre war ich in einem Eisblock eingeschlossen… dank der Ankunft von Todesschwinge und der durch ihn verursachten Klimaerwärmung, konnte ich mich jetzt endlich befreien.

Ãœber die Details wie ich in den Eisblock geraten bin will ich lieber nicht näher eingehen, aber ich sage mal so: Auch dem besten Magier von Azeroth können mal Fehler passieren. Ãœber die angeblichen 10 Sekunden muss ich mich jedoch noch mal mit Nittlebur Zischelfunks unterhalten…

Von Frostmagie lasse ich in Zukunft erst mal die Finger, Teufelszeug!

In meiner "Abwesenheit" ist viel passiert:

Bei Nimbert scheint wiedermal so zu sein, dass der sein Mut über seinen Verstand gesiegt hat. Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären warum er nach seinen ganzen Heldentaten in Nordend nun wieder in die Schlacht zieht, diesmal gegen die Gefolgschaft von Todesschwinge.

Gregory scheint in Tiefenheim verschollen zu sein. Wahrscheinlich hat ihn die Gier nach Erzen verrückt werden lassen oder eine seiner komischen Ingenieursspielereien hat ihn in die Luft gejagt.

Nimbix erforscht schon seit längeren seine schattigen Seiten in Nordend und Nimbrik säuft sich in Eisenschmiede zu Tode… falls das als Todesritter überhaupt möglich ist. Wie auch immer, nun bin ich ja wieder hier und kann mal etwas Ordnung in den Sauhaufen bringen.

Werde mich die Tage erst mal mit Magierkollegin Carrieh über arkane Magie unterhalten müssen, scheint mir sicherer zu sein als dieser Frostkram. Danach werde ich mich um meine Ausrüstung kümmern.

Gimbert – Level 55

Ein Huf für alle Fälle

goblin_uncle_sam_0Nicht alle Wesen in Orgrimmar scheinen überheblich und arrogant zu sein, zumindest einer scheint einen anständigen Eindruck zu machen.

Da stand ich gestern Abend in dem Auktionshaus im Tal der Stärke und handelte gerade mit Fazdran über einen Rabatt bei den Auktionsgebühren, als ein riesiger Taure neben mir anfing lautstarke seine Götter zu verfluchen. Was konnte jemand vom sonst so ruhigen Volk der Tauren nur so aus der Fassung bring? Da ich von Natur aus neugierig bin, habe ich mich unbemerkt in seine Nähe geschlichen. Folgende Gesprächsfetzen konnte ich aufschnappen:

„Deviat Supreme… Rezept… endlich… argghh… warum… nix wert?!“

Ich hatte Mühe mir ein Lachen zu verkneifen, da hatte wohl einer die neusten Gerüchte in der Gasse von Orgrimmar nicht mitbekommen und ist prompt auf die Nase gefallen. 😀 Das Rezept für das Pikante Deviat Supreme ist nämlich fast nix mehr wert, weil es mittlerweile fast überall im Brachland gefunden werden kann. Da dachte das große Dummerchen wohl er hätte mit seinen zwei gefunden Rezepten das große Los gezogen. 😀

Ich hatte ein wenig Mitleid mit dem Tauren und habe ihn zu einem Schluck Mulgorefeuerwasser im Zerbrochenen Hauer eingeladen. Bei näherer Betrachtung scheint er ein richtig netter Typ zu sein, zumindest teilt wir den selben Humor. Wir haben den ganzen Abend über die Hohlnüsse hier in Orgrimmar gelästert und uns über krumme Geschäfte im Auktionshaus unterhalten. Nach dem zweiten geleerten Schlauch habe wir beschlossen uns zukünftig bei diversen Geschäften unter die Arme zu greifen. Auf eine lange und profitable Partnerschaft! *hicks*

Ups, da hätte ich doch fast vergessen seinen Namen zu erwähnen:

Kupferhuf (Schamane)

Tablin – Level 36

Was für ein Fahrgestell…

Der Verkauf von ein paar geangelten Fischen hat mich reich gemacht!

Für 15 stinkende Fische, die ich aus einem Tümpel im Herzen von Orgrimmar zog, habe ich Dank dem Auktionshaus 40 Gold gemacht.  Somit war die Anschaffung eines neuen Trikes kein Problem. Kall Goldkettchen hat hat zwar hart verhandelt, aber gegen einen Schnäppchenjäger wie mich hatte er natürlich von Anfang an keine Chance. 😉

WoWScrnShot_020711_203716

Endlich muss ich nicht mehr darauf achten, dass mich einer dieser arroganten Orks in Orgrimmar übersieht und umrennt. Seitdem Thrall die "Hauptstadt" der Horde verlassen hat, und Garrosh, die Fäden in der Hand hält, verkommt die Stadt zu einer riesigen Spelunke. Ãœberall Verbrecher und Trunkenbolde! Der Umgangston in den Gassen lässt zunehmend zu wünschen übrig. Man sollte meinen, dass ich als Schurke so einen Umgang gewöhnt sein sollte, aber selbst unter uns Schurken gibt es mehr Anstand. Ich vermisse Kezan…

Das Goblinviertel grenzt direkt an das Viertel dieser bekifften Trolle… mehr muss man wohl nicht sagen, oder?!

Tablin – Level 20

Ein Goblin in Orgrimmar

WoWScrnShot_020611_181635

Ich bin in Orgrimmar angekommen. Leider konnte ich mein Trike bei der Flucht von Kezan nicht mitnehmen, so dass mir nun die verwirrend große Stadt mir ihren langen verwinkelten Gasen zur Qual werden. Diese Stadt wurde definitiv nicht für die kurzen Beine der Goblins entworfen…. 🙁

Hinzu kommt das mich die beiden Orks Marrog und Razgar fast täglich quer durch und rund um Orgrimmar hetzten, nur damit ich von ihnen ein paar Silberlinge bekomme. Man sollte ja annehmen das so ein kriegsbewährtes Volk wie die Orks es doch allein schaffen sollten ihre Vorräte zu bewachen… falsch gedacht, sowas muss ein kleiner Goblin machen. Soll mir aber erst mal recht sein, Hauptsache ich hab bald genügend Gold beisammen um mir ein neues Trike kaufen zu können.

Richtig Profit kann man zur Zeit in Orgrimmar mit einfachen Edelsteinen machen. Drei Malachit konnte ich bereits zu jeweils 3 Gold im örtlichen Auktionshaus vertickern. 100% Profit, da ich die Dinger aus den Taschen einige eingebildeten Nachelfen vor den Toren von Orgrimmar ziehen konnte. 😉

Tablin – Level 17

Neues Spielzeug für den Ingenieur

Mittlerweile treibe ich mich in Tiefenheim rum und sammel fleißig Erze für ein paar Ingi-Projekt. Damit ich nicht die Übersicht verliere, da meine Sammlung von Bauplänen langsam unübersichtliche Ausmaße annimmt, erstelle ich mir hier mal eine kleine Liste mit herstellbaren Dingen für mich als Jäger:

Waffe:

  • Rückstoß 5000 – sobald ich irgendwie an eine Chaoskugel komme, wird das Gewehr gebaut. Bis dahin muss erstmal der Unberechenbare Donnerschlag herhalten. Diesen konnte ich mir bereits herstellen. Als Zwerg stehe ich nun mal auf Gewehre, daher bleiben die anderen vergleichbaren Waffen (Armbrust) hier unerwähnt.

Fernrohr:

  • Für ein anständiges Gewehr braucht man als ambitionierter Jäger auch das passende Zielfernrohr. In meinem Fall das Gnomische Röntgenzielfernrohr. Nur gut, dass ich die für die Herstellung benötigten Edelsteine bereits mittels Bergbau gewinnen konnte. 🙂 Bleibt nur die Frage, ob ich das Zielfernrohr bereits auf den Donnerschlag anbringe, oder warte bis ich Rückstoß produziert habe? Gehärteste Elementiumbarren sind nämlich gerade ziemlich teuer im Auktionshaus (ca. 120 Gold pro Stück). Da könnte ich noch ein wenig Gold machen, bevor ich Rückstoß herstelle…

Brille:

  • Hier gibt es als Jäger nur eine Lösung, und die ist mit einem iLevel von 359 gar nicht mal sooo schlecht.^^ Ich spreche natürlich von der Tödlichen bio-optische Umnietbrille (geiler Name^^). Auch hier benötige ich zu aller erst mal eine dieser Chaoskugeln. Schon die Zweite die brauche…

Behälter:

  • Ködermeister Spinnerkasten – ein „must have“ für mich als Hobby-Angler. 36 Pläze-Behälter für mein ganzen Angelkram… cool! Ich habe gleich ZWEI davon hergestellt, für mich und den Nimbert. 😉
  • Was wäre für mich als Ingenieur noch peinlicher, als wenn man als Fachmann nicht die neuste berufsspezifischen Behälter sein Eigen nennt? Daher kam ich an den Elementiumwerkzeugkasten nicht vorbei. Besonders gefeut habe ich mich über die Tatsache, dass der Kasten auch Platz für die ganzen neuen flüchtigen Elemente bietet. Perfekt!

Gimmick:

  • Noch sind mir die hergestellten Bolzen zu teuer in der Produktion, daher verzichte ich notgedrungen auf den Einsatz meiner neuen Hochleistungsbolzenschusspistole. Sobald ich jedoch mit meinen geplanten Projekten (Brille und Gewehr) fertig bin, werde ich mir einen stattlichen Vorrat an Bolzen anlegen.^^ Die Pistole benötigt lediglich einen Platz im Inventar, sprich sie ich kein Schmuckstück oder ähnliches.
  • Jetzt wo ich Bergbau auf MaximumSkill habe, macht sich der Bau des Elektrostatischen Kondensators bemerkbar. 😀 Wird mit Patch 4.0.6. besonders interessant, den dann erhöht sich die Produktion von Elektrifizierten Äther! *freu*

Gegenstandsverbesserungen:

  • Hand – Teserschocker, bin gespannt ob es eine Alternative zum meinen bisher geliebten Raketen werden wird?!
  • Gürtel – Unsichtbarkeitsfeld, bestimmt interessant für PvP?!

Beide Pläne kann man nur bei der Herstellung anderer Ingi-Dinge entdecken, also nicht beim Lehrer käuflich erwerben.

Haustiere:

Das war es auch schon  mit den neuen nützlichen Dingen. Sicherlich gibt es noch andere neue Dinge, aber deren Wert ist für mich nicht von Bedeutung. Es gibt noch ne Handvoll anderer Zielfernrohre, Brillen oder Gegenstandsverbesserungen, jedoch alles nicht interessant für mich. Daher tauchen sie auch nicht in meiner obigen Aufstellung auf.

Gregory – Level 83

Makro – Geistheilung

Seit Patch 4.0.1 haben Geisterbestien die Fähigkeit <Geistheilung>.

Bislang tat ich mich immer sehr schwer damit, diese Fähigkeit auch einzusetzen, da man sein Ziel dafür wechsel musste. Jetzt habe ich aber ein Makro entdeckt, welches mir einen schnellen Einsatz der Fähigkeit erlaubt.

Geistheilung heilt das Ziel sofort um einen Betrag x und anschließend noch einen Betrag y in den nächsten 10 Sekunden. Damit wird der Jäger zu einen „Hobby“-Heiler und bietet ihm eine weitere Ãœberlebensmöglichkeit. 😀

Die Heilung bemisst sich wie folgt:

  • Betrag x = (1237+((Distanzangriffskraft*0,35)*0,5))
  • Betrag y = (475 +((Distanzangriffskraft*0,35)*0,335))

Beispiel mit 5.000 Distanzangriffskraft: Betrag x= 2.112 / Betrag y=1.061

Sieht auf den ersten Blick nicht nach viel aus, aber erstens kostet diese Fähigkeit nur 5 Fokus und zweitens erreicht man auf Level 85 mit entsprechender Ausrüstung atm >10k Distanzangriffskraft. 😉

Daher hier nun ein Makro für diese Fähigkeit:

#showtooltip
/wirken Geistheilung
/wirken [target=Gregory] Geistheilung

Habe ich ein feindliches Ziel im Target, dann wird mein Jäger Gregory geheilt. Habe ich ein Gruppenmitglied im Target, dann wird dieses geheilt.

Geisterbestie – Gondria

Nun hab ich alle vier Geisterbestien aus Nordend!

WoWScrnShot_101510_215848

Mehr Infos zu den Geisterbestien: Info

Apropos Geisterbestie… die Fähigkeit Geisterstoß wurde mit Patch 4.0.1. durch Geistheilung ersetzt. Nun kann mein Jäger durch sein Begleiter geheilt werden, inklusive HoT (Heal over Time). 😉

Projekt Horde – Späher

WoWScrnShot_082610_234819

Die Vorbereitungen für die Ankunft der Goblins haben begonnen. 😀

RP-PvP Server: Das Konsortium

Als Späher habe ich einen Tauren-Todesritter (Level 58) gewählt.

Gregory, mein Jäger-Twink und Ingenieur, wird sich freuen, denn mit der kommenden Erweiterung Cataclysm wird es neue herstellbare Haustiere für Ingenieure geben.

Diese Haustiere werden BoP (Gebunden beim Aufheben) sein, sprich Ingi-Only! 😀

Das finde ich mal richtig cool. Mit Patch 3.3.3. wurde der Ingenieur ja um seine zwei exklusiven Haustiere „beraubt“. Als Ausgleich bekommt er nun dafür zwei neue Haustiere.

Das eine wird die mechanische Variante eines Kaninchens sein und das andere ein persönlicher Weltenzerstörer.

Der Kerl erinnert mich stark an den Teufelshäscher auf der Höhlenfeuerhalbinsel (Scherbenwelt).