Nimbix – auf dem Weg zurück

Den Magiern sei Dank… durch ihre Portale konnte ich bis vor kurzem recht fix zwischen Scherbenwelt und Azeroth hin und her reisen. Bis vor ein paar Tagen zumindest…

Ich befand mich gerade in Shattrath, um meinen Proviante aufzustocken, als mir auffiel, dass die Portale verschwunden waren… auch die verantwortlichen Magier waren nicht mehr in der Stadt. Irgendwas musste passiert sein… Ich bin noch nicht lange der Scherbenwelt, daher habe ich mich auch noch nicht wirklich an die meist sonderbaren Dinge in dieser Welt gewöhnt. Das jedoch die Portale von einem Tag auf den nächsten verschwinden, dass musste einen triftigen Grund haben. Ich beschloss also meinen Forschungen in der Höllenfeuerzitadelle ruhen zu lassen, um dem Verschwinden der Portale auf den Grund zu gehen.

Die in Shattrath noch stationierten Allianzler erzählten mir von einem Weltenbeben in der alten Welt, welches die Anwesenheit der Magier in Sturmwind, Eisenschmiede und den anderen großen Städten erforderlich machte. Daher gab es nun für unabsehbare Zeit keine Portale mehr. Weltenbeben? Was war passiert? Ich packte also meinen sieben Sachen und etwas Bier ein, um mich auf schnellsten Welt zurück in die Heimat zu machen. Während meiner Vorbereitungen traf ich in der hiesigen Taverne noch Landsleute (Zwerge) die gerade aus Dun Morogh kamen. Sie erzählten mir vom Tod Magni Bronzebarts…

Der Greif, der mich über die Höllenfeuerhalbinsel zum Dunklen Portal flog, konnte noch so schnell fliegen.. für mich war er trotzdem noch zu langsam. Mein König tot… Azeroth in Trümmern? Ich musste auf dem schnellsten Weg zurück zur Eisenschmiede…

Auf der anderen Seite des Dunklen Portals angekommen, in den verwüsteten Landen, habe ich die ersten Auswirkungen des Weltenbebens mitbekommen. Jedoch erst auf meinem Flug von der Feste nach Sturmwind wurde mir das ganze Ausmass der Zerstörung vor Augen geführt. In machen Gebieten lag kein Stein mehr auf dem anderen, teilweise dachte ich schon, dass die Welt unter mir nicht mehr die meine sei.

Todesschwinge, so erfuhr ich bei einem Zwischenstopp in Dunkelhain, soll für die Zerstörungen verantwortlich gewesen sein… dieser Drachenaspekt den ich bislang nur für einen Mythos gehalten habe, soll seiner Zerstörungswut freie lauf gelassen haben.

In Sturmwind angekommen, habe ich mich sofort mit Nimbert in Verbindung gesetzt. Ich habe eine Menge Fragen an den alten Paladin.

Nun sitzen wir hier im „neuen“ Zwergenviertel bei einem Bier zusammen und ich lass mich auf den neusten Stand bringen. Es ist wirklich viel passiert seit ich das letzte Mal mit ihm ein Bier getrunken habe.

Nimbix – Level 60

Nimbert – der Heimkehrer

Der Lichkönig wurde durch einen Zusammenschluss der Truppen beider Fraktionen, Allianz und Horde, besiegt.

Arthas ist tot!

Ich selbst war in der letzten und entscheidenden Schlacht nicht dabei. Zwar konnte ich auch meinen Dienst für die Allianz in der Eisekronenzitadelle leisten, aber ich konnte die Truppe nur in der unteren Zitadelle, den Seuchenwerken und in den Hallen der Frostschwingen unterstützen. Für mehr reichte meine Ausrüstung und mein Talent nicht aus… zumindest wurde ich nicht zu mehr von meinen Befehlshabern eingesetzt.

Die Schlacht der Schlachten wurde geschlagen, so wurde es schließlich Zeit für mich zurück in die Heimat zu reisen. In Sturmwind angekommen taten sich merkwürdige Dinge auf. Die Kontinente litten unter immer häufig auftretenden Erdbeben und Anhänger des Schattenhammerklans machten sich im Sturmwind breit. Man munkelt sogar, dass Thrall seinem Amt als Kriegshäuptling niedergelegt hat und sich momentan in der Scherbenwelt aufhält. Garrosh Höllschrei soll sein Nachfolger geworden sein… aber das ist Sache der Horde.

Zuerst waren es nur vereinzelte Kultisten in Sturmwind die etwas von einem kommenden Weltuntergang faselten, doch mittlerweile scharen sich immer mehr Anhänger um diesen komischen Kult. Es gibt kaum noch eine Gasse in der Stadt in der nicht einer dieser Typen auf einer Obstkiste steht und den Weltuntergang verkündet. Zwar hat jetzt König Varian Wrynn die Zugang der Kultisten in die Stadt durch mehr Stadtwachen erschwert, aber sie scheinen immer mehr Anhänger innerhalb der Stadtmauern zu gewinnen. Gestern Abend konnte ich einiger der Schattenhammerklan-Leute im Park von Sturmwind dabei beobachten wie sie ein Ritual abhielten. Anscheinend wollen sie irgendetwas beschwören?! Habe die Typen etwas mit den bereits in Sturmwind gesichteten Elementaren zu tun? König Wrynn lässt gerade auch diese Rituale unterbinden…

Ich nutze meinen Fronturlaub, um mein Wissen über die heilenden Fähigkeiten des Lichts wieder ein wenig aufzufrischen. Die Lehrer in der Kathedrale des Lichts sind mir da eine große Hilfe, da mein letzter Einsatz als Heiler nun doch schon ein paar Tage zurück liegt.

Meine in Nordend gesammelte Ausrüstung ist ja auch nicht die Schlechteste. 😉 Warum sie also im Schrank verrosten lassen!? Apropos Schrank, kann mir jemand eine günstige Unterkunft in Sturmwind empfehlen?

Cataclysm Login Screen

Auf der BlizzCon 2010 wurde leider  nur der bereits bekannte Cinematic gezeigt und somit gab es aus meiner Sicht keine große Enthüllung auf der Messe… leider. 🙁

Na gut, eine kleine „Enthüllung“ gab es dann doch. 😉

Der neue Login Screen wurde gezeigt:

Ich kann mir nicht helfen, aber ich muss bei brüllenden Drachen immer an den Balrog aus der Herr der Ringe Verfilmung denken… und an den kommt leider keiner ran. 😉 Trotzdem finde ich den neuen Anmeldebildschirm mehr als gelungen!

Nun sind sowohl der Titelsong als auch der Anmeldebildschirm bekannt. Laut Blizzard-Zeitplan soll ja beides mit Patch 4.0.3. ins Spiel kommen, also noch vor der direkten Erweiterung.

Cataclysm Cinematic Intro

Früher als gedacht wurde er veröffentlicht:

Das Intro zu Word of Warcraft: Cataclysm (dt.):

Wer mehr über die Hintergrundgeschichte erfahren möchte, der sollte das Buch Weltenbeben lesen!

Der TV Spot zu World of Warcraft: Cataclysm (dt.):

Hier geht es zu den Cinematics der bisherigen Erweiterungen: Link

Angeln für Anfänger (4.0.1.)

Ich liebe das Angeln in World of Warcraft und freue mich schon mächtig auf die vielen Neuerungen/Änderungen mit der nächsten Erweiterung.

Um die Leute, die bislang nix am Hut hatten mit Angeln, mit dem nächsten Patch (4.0.1.) ein Stück näher an diesen tollen sekundären Beruf heranzuführen, hat El von El’s Extreme Anglin‘ ein kleine Tutorial-Video erstellt.

Der erste Fang:

YouTube-Kanal von ElenFizzleplugg -> Link

Cataclysm – Goblin Cinematic (HD)

Gerade auf Heldendaten.de entdeckt… hoffentlich haben nicht nur die Goblins so coole Zwischensequenzen!?

Die Flucht der Goblins von der Insel Kezan:

Braufest 2010

Heute startet das Weltereignis „Braufest„, fast pünktlich zum Oktoberfest in München. Das Ingame-Event dauert vom 20. September 2010 bis zum 05. Oktober 2010, genug Zeit also mir die restlichen Erfolge zu sichern und somit endlich über die magische Achievement-Punktegrenze von 6.000 zu kommen. 😉

Was fehlt mir noch:

Macht insgesamt 40 Erfolgspunkte, plus 10 weitere in einem Jahr wenn ich <Das Bier des Jahres> erledigt habe. Reicht also locker um über die 6tausender Marke zu kommen. 😀

Bislang bin ich immer nur recht sporadisch an die Weltereignisse gegangen, seit diesem Jahr jedoch versuche ich die Sache zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Ohne sich allerdings krampfhaft zu verbiegen. 😉

Um mir die Sache ein wenig zu erleichtern, habe ich mir ein paar Guides zum Thema Braufest angesehen:

Beides sehr gute Übersichten über das Wie, Was, Wann und Wo zum Braufest.

Durch die o.g. Guides weiss ich nun auch, dass ich noch ein paar Braufestmarken (BFM) brauche:

Benötigt werden somit mindestens 570 BFM, plus noch ein paar Extra-Marken für diverse Einkäufe. 😉 Die Marken erhält man durch die Tagesaufgaben zum Weltereignis.

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann kann man täglich 45, alle 18 Stunden nochmal 10 und einmalig 90 Marken ergattern (Quelle: Speedydragon). Wird also ein ziemlich knappe Angelegenheit, welche ohne einen täglichen Besuch der Spielwelt schwer zu meisten sein wird. Halten wir uns ran… 😀

Mittlerweile wird es jeder WoW-Spieler wissen, dass Zul’Gurub mit der nächsten Erweiterung aus dem Raid-Content verschwinden wird. So zumindest hat es der Blizzard Mitarbeiter Valnoth in seinem BluePost bekannt gegeben.

Zul’Gurub is gone as a raid instance come Cataclysm.

(Quelle)

 

Seitdem kursieren diverse Gerücht im Internet, wie es mit der Zone in Zukunft weiter gehen wird.

Auf WoWWiki.com bin ich kürzlich auf eine interessante Anmerkung/Notiz zu dem Thema gestoßen. Laut noch unbestätigten Quellen wird Zul’Gurub mit Cataclysm wohl eine frei zugänglich Zone im Schlingendorntal für Spieler im Levelbereich zwischen 30 und 35 werden. Der Troll Zanzil der Ausgestoßene wird dann Aufgaben für dieses Gebiet parat halten.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Quest gibt dieses bei Youtube gefunde Video:

BlizzCon 2010 – Promo Trailer

Auch wenn ich nicht vor Ort sein kann/werde, freue ich mich doch auf einen hoffentlich großen Berg an neuen News. 😀

Cataclysm – Schattenhochland (beta)

Wieder mal gibt es eine Vorschau auf ein Gebiet, welches auf dem Beta-Server weder fertig noch zugänglich ist.

Zu verdanken haben wir diesen „geheimen“ Einblick wie schon bei dem Gebiet Uldum, Herr TotalBiscuit (Youtube-Kanal).

Diesmal hat er sich in das Gebiet Schattenhochland (Twilight Highlands) gewagt.

Wie genau er das anstellt… keine Ahnung. 🙁 Aber hat es wieder geschafft und liefert wunderbare Bilder aus dem neuen Gebiet in den östlichen Königreichen.

Wer mehr über die Geschichte der Gegend wissen möchte, schaut am Besten mal auf der offiziellen Vorschau-Seite von Blizzard nach (Link) oder liest den Text hier im Beitrag. 😉

Nachfolgender Text stammt von der offiziellen Vorschau-Seite zum Schattenhochland (Link):

Read the rest of this entry