Alltag eines Jägers

Gestern Abend war mal wieder einer dieser komischen Tage, wo nix in geregelten Bahnen lief.

Angefangen habe ich mit meiner täglichen Quest-Runde (Kochen, Angeln, Argentumturnier und Orakel). Mittendrin bekam ich eine Einladung für die Instanz Turm Utgarde, welche ich noch umbedingt besuchen wollte wegen dem Gürtel.

Also nix wie hin, zum heulenden Fjord. Leider viel zu schnell, denn der Tank hatte mittlerweile die Gruppe verlassen und wir mussten einen neuen Tanke suchen. Die Zeit vertrieb ich mir mit Angeln am nahegelegenen See, schließlich muss ich ja noch meinen Angel-Skill auf 450 bringen. 😉

Nachdem wir einen Tank (Druiden) gefunden hatten und ich einen Angelskill von 397 erreicht hatte, betraten wir die Instanz. Die Bosse waren allesamt kein grosses Problem und konnten ohne eigene Verluste niedergerungen werden. Den Gürtel habe ich bei König Ymiron leider nicht bekommen, dafür aber eine neue Schulterrüstung bei Gortok Bleichhuf: [Massive Jormungarschiftung]

Die neuen Schultern haben jedoch einen Haken, sie haben 13 Punkte in der Trefferwertung weniger als meine alten Schulterstücke. Von 7,95% Trefferwertung auf  7,55% runtergerutscht. 🙂 Na egal, die anderen Werte auf den neuen Schultern sind besser und die Trefferwertung werde ich demnächst auch wieder auf 8% bringen.

Nachdem wir den Turm erfolgreich verlassen hatten, widmete ich mich wieder meiner Quest-Runde. Und wurde probt wieder unterbrochen. Diesmal kam eine Anfrage für einen Raid: Obsidiansanktum (25er). Ok, dachte ich, mehr als schiefgehen kann es ja nicht. 😉 Also ab in den Obsidiansanktum und Sartharion einen Besuch abstatten. Bisher war ich dort noch nicht mit meinem Jäger.

Ich muss schon sagen, mache Instanzen sind als Fernkämpfer doch um einiges einfacher. Als Nahkämpfer hatte ich nie so einen Überblick über das ganze Geschehen als wie mit dem Jäger. Die Lava hat mich beim Endkampf nicht einmal getroffen, da ich die Lavawände immer rechtzetig sehen konnte.

Der Erfolg <Heroisch: Besiegt den Schwarzen Drachenschwarm> war aber neben den [Emblemen der Ehre], dass Einzige was ich aus der Instanz mitnehmen konnte . Dabei hätte mir die 22er Tasche wirklich gut gestanden.^^

Nach der Lootverteilung habe ich mich wieder auf meine Flugmaschine geschwungen, um die restlichen Quests an diesem Abend zu erledigen.

Bei den Ritter der Schwarzen Klinge habe ich am Ende des Abends die Rufstufe Respektvoll errungen und hatte dadurch Zugriff auf  neue Schulterstücke. Hier bin ich aber noch unschlüssig, ob ich diese nehmen soll … es wäre wieder weniger Trefferwertung (33 Punkte = 1%)…

Bei den Orakeln, nähere ich mich immer weiter dem Ei. Nur noch 2 Tage die drei täglichen Quests machen (lt. WoWJuJu.com), dann habe ich den benötigen Ruf. *freu* Wenn ich mir das Ei wieder kaufe, wovon fest auszugehen ist, dann führe ich wieder ein Protokoll über den Loot hier im Blog.^^ Ich bin gespannt wieviel Wochen ich mit meinen Jäger auf den Protodrachen warten muss…

Link zum Protokoll vom Paladin: Es war das 15. Ei 😀

Hmm, was ist gestern Abend noch passiert? Ah, genau ich habe 40 [Embleme des Heldentums] für das [Siegel der Wahrheit] eingetauscht.

So, dass soll es erstmal gewesen sein. Mal schauen was heute Abend alle so passiert. Bis dene…

Querbeet – 22.03.2009

Da ich es momentan einfach nicht schaffe meine Erlebnisse regelmäßig hier im Blog niederzuschreiben, möchte ich wiedermal die Notlösung namens „Querbeet“ in anspruch nehmen^^

Ruf:

Mein Vorhaben einen ehrfürchtigen Ruf bei der Fraktion der „Ritter der Schwarzen Klinge“ zu erreichen ist erfolgreich geglück.

Eigentlich hätte ich dies schon viel früher machen können, aber irgendwie kam ich nicht dazu die entsprechenden Daily-Quest zu machen.

Erst als sich beim Analyieren meiner Ausrüstung herausstellte, dass meine Stiefel (Hallende Stampfer) im Vergleich zu den anderen Ausrüstungsteilen dringend ein update benötigen, habe ich mich näher mit der Fraktion der Ritter beschäftigt.

Bei der genannten Fraktion, kann man sich nämlich mit der entsprechenden Rufstufe die [Gegen den Tod abgehärtete Sabotons] kaufen. Diese Stiefel sind die besten Stiefel für Platten-Damage Dealer, ausserhalb der 25er Raid Instanzen.

Es gibt 6 mögliche Daily-Quests, welche insgesamt immerhin 1.650 Rufpunkte pro Tag (als Mensch) bringen:

Zusätzlich kann man noch ein paar heroische Instanzen mit dem entsprechenden Wappenrock besuchen.

Ist man diszipliniert bei der Sachen, sprich man absolviert dieses Programm wirklich täglich, hat man ziemlich schnell einen ehrfürchtigen Ruf.

Bei absolvieren der o.g. täglichen Quests, habe ich ganz nebenbei noch zwei weitere Erfolge einfahren können:

Raiderfolge:

Meine Gilde ist in den letzten Tagen ein Raidbündnis mit der Gilde „Saltatio Mortis“ eingegangen, um die 25er Version von Naxxramas zu besuchen. Beim Kennenlernen in einem Proberaid wurde auch prommt an zwei Tagen die Instanz von allen Bossen befreit. Leider war ich nicht dabei 🙁

Bei der 2ten gemeinsammen ID habe ich es zeitlich einrichten können, mich dem Raid anzuschliessen. Bis einschließlich gestern Abend haben wir bereits 3 Flügel in Naxxramas erfolgreich bemeistert.

Bei den vier Reitern konnte das Zweihandschwert [Armageddon] erbeuten^^ Leider hat dieses Schwert keine Trefferwertung, sodass ich nun mit diesem Schwert unter die magische Grenze von 262 Punkten (8%) rutsche. Mit meinen 224 liege ich ganze 38 Punkte darunter. Da wird es mir wohl auch erstmal nix nützen, wenn ich bei meiner Handschuhverzauberungen von 44 Angriffskraft auf 20 Trefferwertung wechsel.

Für dieses Problem habe ich leider noch keine Lösung…für Raids muss dann wohl weiterhin der [Titanstahlzerstörer] herhalten.

Was die Grösse des Schwertes anbelangt, habe ich zum Tragen bereits die Hilfe von einem Gnom angeboten bekommen 😀 *Wink Payson*

Zuvor bei Instrukteur Razuvious konnte ich mir bereits die [Beinplatten des Doppelschlags] einstecken.

Neben der 25er Version von Naxxramas haben wir letzte Woche auch die 10er Version besucht. Dabei konnte ich mir folgenden Erfolg sichern:

Der in Fachkreisen sogenannte Noob-Filter war bisher immer der absoluter Horror für mich. Doch nun weiss ich wie der Hase läuft und die Chance auf auf ein Ãœberleben sind rapide gestiegen. 😉

Kleine Anekdote am Rande:

Gestern Abend wurde ich für den 25er Naxxramas-Raid eingeladen und freundlicherweise gleich direkt in die Instanz geportet. Es waren schon fast alle anwesend und es sollte auch gleich losgehen, daher fing ich fix an gemäß PallyPower alle Leute zu buffen. Und was kam dann…

Die treuen Leser meines Blogs (Link) werden es bestimmt schon erraten haben^^ Richtig, die ersten Krieger und Schurken fingen an sich über den gebuffeten Segen der Weisheit zu beschweren und machten sich über mich, den Paladin der nichmal richtig bufen kann, lustig. Dabei hatte ich das Addon garnicht eingestellt…

Ok, ich hab zwar erkannt das die Segen etwas seltsam verteilt sind, aber hey ich hab mittlerweile schon oft genug gehört, dass ich die Einstellungen nicht ändern soll..

Nächstes mal werde ich mir ein Makro erstellen, mit dem ich ich dann immer in Chat posten kann wer für die Einteilung der Segen zuständig ist/war.

Warum kann man bei der Einteilung der Segen nicht sein Gehirn einschalten?